| 00.00 Uhr

Lokalsport
Badminton: Bergfried-Talent spielt bei den "Deutschen"

Leverkusen. Schnelle Reaktion, viel Gefühl im Arm und ein lockeres Handgelenk - all das vereint Badminton. Der SV Bergfried richtete jetzt zum bereits fünften Mal hintereinander die Westdeutschen Meisterschaften der unter 22-Jährigen in aus. Mit "Federball" hat das nur wenig zu tun. Jährlich wird die Ausrichtung vom Landesverband unter den Bewerbern vergeben. Von Tobias Brücker

Das große Plus des Vereins ist die Halle der Gesamtschule Schlebusch, in der auch dieses Jahr zehn Spielfelder aufgebaut sind. "Der Verband kommt gerne auf uns zu. Wir leisten gute Arbeit und haben viel Erfahrung", betonte Dieter Fiebrandt, Abteilungsleiter der Senioren. Demnach sei der Verein auch schon zum Ausrichter ernannt worden, obwohl er sich gar nicht bewarb - und bereits jetzt steht fest, dass die Meisterschaften im nächsten Jahr wieder in die Hände von Fiebrandt und seinen 30 bis 50 Helfern gelegt werden. Der organisatorische Stress fange meist zwei Wochen vor Beginn des Turniers an, erzählte der 50-Jährige. Rund 33 Jahre liegen zwischen ihm und dem wohl größten Talent des Vereins. Mit 17 Jahren spielt Florian Reinhold schon jetzt bei den Senioren. Der Schlüssel zum Erfolg ist seiner Aussage nach "viel Training" - auch wenn es Reinhold sichtlich unangenehm ist, sich selbst zu rühmen. "Da gibt es in Deutschland viele bessere Spieler", sagt er.

Momentan absolviert er nach gelungenem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) im - wie sollte es anders sein - Badmintonstützpunkt Mühlheim. In einem ebensolchen trainieren möchte Reinhold allerdings nicht. "Die Spieler dort sind zu gut", betonte der 17-Jährige, der im Einzel gegen seinen an Drei gesetzten Doppelpartner Fabian Stemmer (FC Langenfeld) im Achtelfinale ausschied. Für den Wettbewerb im Doppel rechneten die beiden sich einiges aus. Am Ende scheiterten sie im Halbfinale, was aber immerhin zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften vom 15. bis 17. April in Peine berechtigt.

Simon Reinhardt (SpVgg Sterkrade-Nord) und Yannik Wenk (STC BW Solingen) machten das Rennen im Herren-Doppel, Sara Janssens (1. BC Beuel) und Janice Kaulitzky (TV Refrath) bei den Damen. Im Einzel triumphierten Mark Byerly (TV Refrath) und Brid Stepper (1. BC Wipperfeld). Die Mixed-Konkurrenz gewannen Sara Janssens und Christopher Klauer (1. BC Beuel).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Badminton: Bergfried-Talent spielt bei den "Deutschen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.