| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bamberg bringt Bergfried den Sieg

Lokalsport: Bamberg bringt Bergfried den Sieg
Viel Platz ließen die Langenfelder Gäste Stefan Broich (am Ball) vom BV Bergisch Neukirchen. Der 20-Jährige nutzte den Freiraum und traf zum 1:0. FOTO: Uwe Miserius
Rhein-Wupper. Beim 4:0 gegen Rondorf trifft Sebastian Bamberg vier Mal. Von der Tabellenspitze grüßt Aufsteiger Hitdorf nach dem zweiten Sieg. Neukirchen spielt 1:1 gegen den GSV Langenfeld; Lützenkirchen, Gencler und Schlebusch II verlieren. Von Markus Neukirch

Kreisliga A Solingen: SV Lützenkirchen - FC Monheim II 0:1 (0:0). "Ich kann meinem Team keinen wirklichen Vorwurf machen. Es hat gekämpft, ist gerannt, aber der Gegner war einfach besser", sagte Trainer Ralf Job. Nur in den ersten zwanzig Minuten brachten die mit aus der Oberliga-Elf verstärkten Monheimer die Lützenkirchener in große Bedrängnis, ansonsten hielten sie die Partie lange offen. "Wenn wir den ein oder anderen Konter vielleicht gut ausgespielt hätten und nicht so hektisch, hätten wir sie wirklich ärgern können. Aber da war halt zu viel Konjunktiv im Spiel", sagte Job. Das Tor des Tages fiel in der 66. Minute durch Monheims Leonard Funke.

Genclerbirligi Opladen - OFC Solingen 1:4 (1:1). Coach Toni Diomedes war bedient. "Weder der Schiedsrichter noch wir haben heute einen guten Tag gehabt", sagte er. Als im Vorbeigehen ein Solinger von einem "glücklichen Sieg" sprach, weil Gencler "einfach viel zu harmlos war", gab der Übungsleiter den Satz sofort weiter. "Das kann man so unterschreiben", betonte er. Schon nach 40 Sekunden lag sein Team nach einem Abwehrpatzer hinten. Der Strafstoß zum Ausgleich - von Elfat Sinani verwandelt (32.) - war nicht nur für Diomedes "zweifelhaft". Mit einem zweiten Strafstoß kippte die schwache Partie zugunsten der Gäste: Bilal Demirok parierte den Handelfmeter (60.), der Unparteiische ließ wiederholen - auch zur Überraschung des Schützen - und es hieß 1:2. Zwei weitere Patzer (70./82.) später war die Partie entschieden.

BV Neukirchen - GSV Langenfeld 1:1 (1:0). Zwei Höhepunkte je acht Minuten nach Anpfiff und vor Ende bringt beiden Teams das jeweils erste Remis für sieben Punkte. Stefan Broich schoss die Hausherren in Front (8.), Gökhan Tasoluk erzielte den späten Ausgleich nach einem Standard in der 82. Minute zur insgesamt gerechten Punkteteilung.

Kreisliga A Köln: SC Hitdorf - TuS Stammheim 2:0 (1:0). Als einziges Team mit weißer Weste grüßt der Aufsteiger die Liga überraschend von ganz oben. "Wir haben sehr diszipliniert gespielt und verdient gewonnen. Einziges Manko war die Chancenverwertung, aber das ist Jammern auf hohem Niveau", sagte Trainer Udo Dornhaus. Yannik Prenn und Justin Prensena ließen gute Chancen liegen, ehe Prensena kurz vor der Pause per Strafstoß die überfällige Führung erzielte. In der Drangphase der Gäste traf Marlon Beckhoff zum 2:0 (68.) und erstickte die Ausgleichsbemühungen im Keim. "Ich bin mehr als zufrieden", sagte der Trainer.

Bergfried Leverkusen - SC Rondorf 4:0 (0:0). Einen langen Anlauf brauchten die Gastgeber für den ersten Saisonsieg. "Uns hat bei aller spielerischer Überlegenheit die Durchschlagskraft völlig gefehlt", sagte Trainer André Fanroth. Als dann zur Pause Patrick Schneider auch noch mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste, kam ein Bruch ins Bergfrieder Spiel. "Rondorf kam auf, aber auch nicht zu wirklichen Chancen, so dass es auf ein Remis rauslief", sagte Fanroth. Er hatte aber doch noch Grund zum Jubeln - vor allem dank Stürmer Sebastian Bamberg. Sein 1:0 nach schönem Zuspiel von Abdi Düzardic in der 70. Minute fungierte als Dosenöffner. "Danach haben wir sie ausgekontert", sagte Fanroth. Bamberg erzielte noch drei weitere Treffer (78./83./89.) und avancierte zum Mann des Spiels.

Rheinkassel-Langel - SV Schlebusch II 2:1 (1:0). Unglücklich kassierte die Reserve der Schwarz-Gelben die erste Niederlage der Saison. "Die Jungs haben viel Aufwand betrieben, aus ihren Möglichkeiten trotz Ausfällen und Trainingsrückständen alles herausgeholt, aber sich leider nicht belohnt", sagte Trainer Sven Cläs. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte ein Fehler von Schlussmann Oliver Grabinski das 0:1, als er einen Ball fallen ließ. Aushilfsstoßstürmer Maurice Mayer fand in der 51. Minute eine Lücke und erzielte den Ausgleich. In der Schlussphase musste er jedoch - von Krämpfen geplagt - vom Platz. Da kassierte Schlebusch in Unterzahl dann das entscheidende zweite Gegentor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bamberg bringt Bergfried den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.