| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Frauen bleiben ohne Sieg

Leverkusen. Beim 1:3 in Hoffenheim setzt es die dritte Niederlage im vierten Spiel. Von Tobias Krell

Mit dem Abstieg wollten Bayers Fußballerinnen in dieser Spielzeit nichts mehr zu tun haben. Doch leider schaffen sie es nicht, diese hehren Ziel mit der Wirklichkeit in Einklang zu bringen. Auch aus Hoffenheim nahm das Team von Trainer Thomas Obliers keine Zähler mit - dafür die Erkenntnis, dass es sich mehr als den Klassenerhalt vorerst nicht vornehmen sollte. Das 1:3 (1:0) war bereits die dritte Niederlage im vierten Ligaspiel. Mit einem mageren Punkt liegen die Leverkusenerinnen unverändert auf dem vorletzten Platz, hinter sich nur noch den Aufsteiger und Nachbar 1. FC Köln.

Zuverlässige Begleiterscheinungen der Ligaspiele in dieser Saison sind und bleiben durchaus vielversprechende Ansätze. Das war auch beim Gastspiel in Sinsheim nicht anders. Nach dem Anschlusstreffer durch Jessica Wich in der 80. Minute durften die Gäste sogar auf einen Zähler hoffen - ehe Martina Moser (bereits Schützin des 1:0 nach sechs Minuten) in der Schlussminute die letzten Zweifel am Hoffenheimer Sieg beseitigte. "Heute hätten wir mindestens einen Punkt verdient gehabt. Wenn wir so weiterspielen, werden wir uns sehr bald das nötige Quäntchen Glück verdient haben", sagte Coach Thomas Obliers zuversichtlich.

So schön es auch sein mag, in keinem Spiel hoffnungslos unterlegen gewesen zu sein, ist langsam der Zeitpunkt gekommen, ab dem nur noch Punkte optimistisch stimmen sollten. Denn ordentliche Leistungen ohne Ertrag sind in der gegenwärtigen Lage höchst gefährlich, erwecken sie doch den Eindruck, es bestünde kein Anlass zur Sorge. Schließlich fehlte bislang - so scheint es - jeweils nicht viel. Tatsächlich aber fehlt eine ganze Menge, Punkte vor allen Dingen.

Wie dramatisch die Situation ist, zeigt ein Blick auf den Spielplan: Von den sieben verbleibenden Hinrundenspielen bestreiten die Leverkusenerinnen vier gegen die vier Teams, die den Titel für gewöhnlich unter sich ausmachen. Zu den übrigen drei Partien müssen sie auswärts antreten. Zumindest etwas Linderung könnten sich die Bayer-Frauen am Samstag verschaffen. Da ist zwar mit Potsdam eines der Top-Teams zu Gast am Rhein. Turbine hat sich aber ebenfalls einen Fehlstart geleistet und bislang nur zwei Zähler mehr auf dem Konto als Bayer 04.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Frauen bleiben ohne Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.