| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Frauen feiern nach 0:5-Klatsche

Leverkusen. Wohl selten wurde eine deutliche Niederlage so freudig aufgenommen wie das 0:5 (0:2) von Bayers Fußballerinnen beim neuen Deutschen Meister FC Bayern. Um ehrlich zu sein, galt die Freude natürlich nicht dem eigenen Auftritt, sondern der Gala-Vorstellung der SGS Essen im hohen Norden. Das 6:0 der Schönebeckerinnen in Bremen sicherte den Leverkusenerinnen endgültig ein weiteres Jahr im Oberhaus. Und so waren nach Abpfiff glückliche Gesichter das bestimmende Bild im Stadion an der Grünwalder Straße, wo die Münchenerinnen ihre Titelverteidigung und die Gäste den Klassenerhalt feierten. Wer angesichts des Resultats vermutet, dass Team von Trainer Thomas Obliers habe sich ohne Gegenwehr seinem Schicksal ergeben, täuscht sich: Frech eröffneten die Rheinländerinnen die Partie und hielten den FCB auch ohne Nationalspielerin Annike Krahn, die kurzfristig passen musste, zunächst vom eigenen Tor fern und hatten sogar ein Torchancen. Von Tobias Krell

Der Kopfballtreffer von Vivianne Miedema nach einer Ecke (25.) bedeutete den Wendepunkt - zumal Mana Iwabuchi wenige Sekunden später nach einem Abspielfehler der Bayer-Defensive auf Zuspiel von Lisa Evans erhöhte. Auch nach der Pause wurden die Außenseiterinnen kalt erwischt. Miedemas Doppelpack (50./57.) sorgte für die Entscheidung. Dennoch gaben die Leverkusenerinnen nicht auf und kamen noch zu mehreren vielversprechenden Szenen, die sie allerdings nicht zu nutzen wussten.

Dass Anna Klink noch ein fünftes Mal hinter sich greifen musste, weil Sara Däbritz den Endstand markierte (80.), blieb eine Notiz, die nur für Statistiker noch von Interesse gewesen sein dürfte. Für die wichtigere Nachricht hatte die Leverkusener Torfrau mit ihrer Vertragsverlängerung ohnehin schon vor dem Anpfiff gesorgt. "Sie hat sich bei uns sportlich und menschlich fantastisch entwickelt und ist noch lange nicht am Ende ihres Weges", betonte Obliers.

Bayer: Klink, Ewers, Barth, Hegering, Simon - Weber, R. Knaak (86. Prinz), Jessen (80. Kempe) - Sundov, Wich, Schwab (60. Gasper).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Frauen feiern nach 0:5-Klatsche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.