| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers Fußballerinnen tanken Selbstvertrauen fürs Kellerduell

Leverkusen. Vor dem Spiel gegen Duisburg in der Liga holten sich Bayers Fußballerinnen im DFB-Pokal ein Erfolgserlebnis. Sie gewannen verdient 4:0 (2:0) beim Zweitligisten 1. FC Saarbrücken. Mehr noch als über die Qualifikation für das Achtelfinale, freute sich Coach Thomas Obliers über die Art und Weise des Siegs. Bei aller Freude blieb jedoch auch Raum für Kritik. Vor dem Tor hätte sich der Coach mehr Ruhe gewünscht. "Da bricht noch zu oft Hektik aus. Wir hätten deutlich mehr Tore machen können - und müssen", betonte er. Von Tobias Krell

Gut gefallen hat ihm mit Blick auf die nächsten Aufgaben, dass sich gleich vier Spielerinnen als Torschützen hervortun konnten - ein Erlebnis, das Rückenwind geben sollte für den grauen Liga-Alltag, in dem das Trefferkonto auch nach vier Partien noch leer ist. Anders im Pokal: Nach dem 4:0 in Niederkirchen ließen die Leverkusenerinnen auch in Saarbrücken hinten kaum etwas zu und erzielten vorne die nötigen Tore.

Vor der Pause trafen Francesca Weber (21.) und Nina Ehegötz (42.), nach dem Seitenwechsel Ramona Petzelberger (76.) und Laura Widak (84.). Da ließ es sich dann auch verschmerzen, dass Lisa Schwab bei der Rückkehr an die alte Wirkungsstätte leer ausging. Zusätzliche Bestätigung für die eigene Leistung gab die Nachricht vom unerwarteten Ausscheiden des Bundesliga-Primus Turbine Potsdam. Der Spitzenreiter unterlag überraschend 4:5 im Elfmeterschießen beim Zweitligisten Werder Bremen.

Im Gegensatz zu Bayer 04 ist der aktuelle Branchenführer am kommenden Samstag nicht in der Lostrommel, wenn Ex-Nationalspielerin Conny Pohlers das Pokal-Achtelfinale auslost - ausgerechnet in Potsdam, vor der Live-Übertragung der Partie gegen Essen. Für Bayer geht es in der Liga nun zum MSV Duisburg.

Spätestens dort müssen die ersten Tore und Punkte her, wenn man nicht den Anschluss nach oben verlieren will. Anders als die Leverkusenerinnen hat der Tabellennachbar (wie die davor platzierten Hoffenheim und Jena) den ersten Sieg schon gelandet. Der Pokalspieltag brachte den Obliers-Schützlingen Selbstvertrauen für das Kellerduell. Allerdings setzten sich auch die Duisburgerinnen in ihrer Partie souverän durch - und siegten 5:0 beim Zweitligisten SV Henstedt-Ulzburg.

Bayer: Klink - Kempe, Schrum, Krahn, Petzelberger, Barth (70. Oliveira Leite), Ludwig, Dieckmann, Weber, Ehegötz (74. Widak), Schwab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers Fußballerinnen tanken Selbstvertrauen fürs Kellerduell


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.