| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ erwartet in Göttingen den ersten Härtetest

Lokalsport: BBZ erwartet in Göttingen den ersten Härtetest
Mario Kyriasoglou ist Trainer bei BBZ Opladen. FOTO: ola
Leverkusen. Der Basketball-Zweitligist trifft morgen auf einen Hauptkonkurrenten um die Play-off-Plätze.

"Der Druck, gewinnen zu müssen, liegt eher beim Gegner." Ein gern verwendeter Satz, wenn Trainer von Gastmannschaften über das erste Auswärtsspiel ihres Teams sprechen.

Mario Kyriasoglou, Coach des Basketball-Zweitligisten BBZ Opladen, hat diesen Ausdruck vor dem Auftritt seines Teams in Göttingen zwar nicht explizit verwendet, gedacht haben, wird er ihn aber ganz sicher. Schließlich dürften die Ergebnisse des ersten Zweitligaspieltags vor dem Topspiel eher BBZ einen psychologischen Vorteil verschaffen. Während Opladen zwar glanzlos, aber dennoch souverän, zu einem 70:61-Erfolg über Grünberg kam, unterlag der amtierende Vize-Meister in Barmen, wenn auch unglücklich 82:84 nach zweimaliger Verlängerung. Eine erneute Pleite gegen einen der potenziellen Hauptkonkurrenten um die Play-offs wäre zwar zu diesem frühen Zeitpunkt keineswegs vorentscheidend, würde aber den Fehlstart perfekt machen und könnte empfindliche Misstöne hervorrufen.

Den Druck beim Gegner hat Kyriasoglou also registriert, der Opladener Trainer weiß allerdings auch, dass bittere Pleiten auch in Motivation umschlagen können, zudem verfügen die "Veilchen" mit Joanna Miller und Raven Anderson gleich über zwei US-Profispielerinnen, über zu wenig Beschäftigung wird die BBZ-Defense also kaum klagen müssen. Ohnehin wissen die Opladenerinnen noch aus dem Vorjahr, dass die Halle des Felix-Klein-Gymnasiums kein leichtes Pflaster ist (57:76). "Göttingen wird sicher eine harte Nuss, aber wir sind gut in die Saison gekommen. Wir wissen, dass wir noch einiges besser machen können als gegen Grünberg", weiß der Opladener Trainer.

Die Favoritenrolle gibt BBZ, das weiter ohne Julia Simonis auskommen muss (Reha nach Mandel-OP) daher auch bereitwillig an die Niedersachsen ab, unnötig klein reden will sich der Vorjahresvierte aber nicht, immerhin verlief die erste Standortbestimmung der Saison nicht nur wegen des Resultats insgesamt positiv. BBZ leistete sich nach anfänglicher Nervosität im Aufbau nur wenig Fehler, vier Spielerinnen punkteten zweistellig, drei davon waren Neuzugänge, die Trefferquote (46 Prozent) war ordentlich, auch an der Linie (73 Prozent) ließ Opladen nur wenig Punkte liegen.

Ein Sieg beim ersten Auftritt in der Fremde, dazu gleich bei einem Schwergewicht wie Göttingen, dürfte noch mehr Selbstvertrauen in den Tank pumpen.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ erwartet in Göttingen den ersten Härtetest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.