| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ geht im Neusser Sturmlauf unter - Stratton verletzt

Leverkusen. Viel hatten sich Mannschaft und Trainerin von BBZ Opladen für das Spiel beim Tabellenführer vorgenommen - doch die Auswärts-Negativserie mit jetzt drei Niederlagen bleibt bestehen. Die Fahrt nach Neuss geriet in doppelter Hinsicht zu einem Desaster. Opladen ging beim Spitzenreiter mit 52:93 (29:45) vollkommen unter. Trainerin Birgit Kunel versuchte sich anschließend erst gar nicht an Beschönigungen: "Wir sind hier regelrecht vorgeführt worden. Das hat am Schluss schon fast körperlich weh getan." Ihre Mannschaft sei zu keinem Zeitpunkt mit dem aggressiven Auftreten der Gastgeber zurecht gekommen.

Mit insgesamt 31 Turnovern habe man die Bälle quasi direkt weggeworfen: "Einige wurde regelrecht über das Feld gejagt. Dagegen konnten wir uns nicht wehren. In einigen Szenen hätte ich mir schon etwas mehr Schutz durch die Schiedsrichter gewünscht." Hinzu kam, dass die schon in Normalform starke Neusser Offensive mit 47 Prozent Trefferquote aus dem Feld einen echten Sahnetag erwischte. Alleine Marquita Waller kam auf 39 Punkte.

"Dass der Gegner dann gefühlt jeden Wurf trifft, kommt an solchen Tagen noch oben drauf", kommentierte Kunel den Neusser Sturmlauf. Weil der Ligaprimus seine Spiellaune bis zur 40. Minute beibehielt, gab es die folgerichtige Klatsche für BBZ. "Sicher hat keiner ernsthaft von uns erwartet, dass wir Neuss in ihrer Halle besiegen und natürlich hat jedes Team irgendwann mal einen ganz schlechten Tag, aber das hier war wirklich richtig schlimm", fasste Kunel ihren Nachmittag zusammen.

Nicht weniger schlimm als das Ergebnis war das frühe Ausscheiden von Jill Stratton. Für die Kanadierin war das Spiel bereits nach sieben Minuten mit Verdacht auf Bänderriss beendet. "Jill ist für unser Spiel unverzichtbar. Lea Wolff und Nadia Marcus haben sich nach Kräften bemüht, aber da fehlt es noch an den nötigen Automatismen." Wie lange BBZ auf seine Spielmacherin verzichten muss, soll eine Kernspintomographie Anfang der Woche klären. Das Szenario eines mehrwöchigen Ausfalls ihrer Topscorerin bezeichnet Kunel als "absolute Katastrophe", direkt nach dem Spiel verbreitete sie aber vorsichtigen Optimismus: "Wir gehen erstmal nicht vom Schlimmsten aus."

BBZ: Ellenrieder (2), Happel (12), Henning (4), Krause (3), Marcus (3), Nettersheim (17), Schütter (8), Stratton (3), Flaskamp, Wolff.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ geht im Neusser Sturmlauf unter - Stratton verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.