| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ II fährt ersatzgeschwächt zum Außenseiter TSV Hagen

Leverkusen. Der erste der noch fünf verbliebenen Stolpersteine auf dem Weg zur Meisterschaft für BBZ Opladen II scheint überwindbar: Der TSV Hagen steht mit dem Rücken zur Wand auf Platz zehn und hat aus den letzten sieben Partien nur einen Sieg geholt. Zudem kassiert kein anderes Team der Basketball-Regionalliga im Schnitt so viele Punkte (70).

Dennoch trägt Trainerin Grit Schneider die eine oder andere Sorgenfalte auf der Stirn, denn ihre Mannschaft, die heute in der Keksstadt den 17. Saisonerfolg holen soll, wird anders aussehen, als die der letzten Wochen. Coco Flaskamp, Ayse Colakoglu, Lea Wolff und Denise Weiß werden wohl im Kader der ersten Mannschaft stehen, die zeitgleich in Wolfenbüttel um ihre letzte Chance auf die Play-offs kämpft. Jessica Kunel steht ebenfalls nicht zu Verfügung.

Die "zweite Garde" hat in dieser Spielzeit schon mehrfach bewiesen, dass auf ihn Verlass ist. Der Schritt von der personellen Alternative zur "Starting Five" bleibt dennoch groß. "Das wird ein hartes Stück Arbeit und wir müssen uns einiges einfallen lassen", sagt die BBZ-Trainerin. Angesichts des Vorsprungs von vier Punkten befindet sich Opladen in der komfortablen Situation, ein Spiel verlieren zu können und trotzdem an der Spitze zu bleiben. Mit Blick auf das Restprogramm mit Herne, Velbert und Rhöndorf will Schneider das Punktepolster aber gewiss beibehalten.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ II fährt ersatzgeschwächt zum Außenseiter TSV Hagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.