| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ II geht heute Abend ohne Druck in das Spitzenspiel

Opladen. Erster gegen Zweiter am vorletzten Spieltag - es hätte ein packendes Endspiel um die Meisterschaft der Basketball-Regionalliga werden können. Dass der Titel an BBZ Opladen geht, steht zwar fest, aber die Partie gegen Rhöndorf heute Abend (Wiembachhalle, 20 Uhr) wird alles andere als ein Schaulaufen. "Das wird sicherlich ein heißer Tanz. Rhöndorf hat angekündigt, dass sie nach der Klatsche im Hinspiel auf Wiedergutmachung aus sind", meint Schneider. "Wir wollen auf jeden Fall zuhause ungeschlagen bleiben." Die Meisterschaft holte BBZ quasi auf der Couch. Nachdem Rhöndorf die Partie in Hürth am vergangenen Spieltag nachträglich am grünen Tisch verloren hatte und Oberhausen in Velbert leer ausging, war die Partie bei der Reserve des Herner TC sportlich im Grunde bedeutungslos. An der Motivation in Grit Schneiders Team änderte das nichts. BBZ gewann in einem von beiden Seiten starken Spiel 63:61 (41:32).´ "Der Adrenalinspiegel war höher als in den letzten Wochen. Herne hat uns wirklich alles abverlangt, aber wir waren insgesamt als Team einen Tick besser", befand Schneider. BBZ II erwischte den besseren Start (24:12). Danach kam Herne besser zurecht.

"Wir waren nach dem guten Auftakt schlecht beim Offensivrebound und haben im Angriff zu wenig richtig gemacht, aber dafür hat die Defensive Stand gehalten." Bis ins letzte Viertel blieb es ein offener Schlagabtausch. Am Ende waren es erfahrene Spielerinnen wie Elli Kaster (29 Punkte), Ronja Schmidt (starke Defense) und Lea Wolff, die den Ausschlag für BBZ gaben.

BBZ II: Kunel (5), Wolff (8), Rey (2), Flaskamp (12), Schmidt (7), Kaster (29), Eulering, Wehr, Theisohn.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ II geht heute Abend ohne Druck in das Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.