| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ Opladen kann scheinbar nichts mehr stoppen

Leverkusen. Mit Siebenmeilenstiefeln marschiert BBZ Opladen der Meisterschaft entgegen. Auch wenn es bei noch neun zu absolvierenden Partien nicht an der Zeit ist, die Spieltage runter zu zählen - viel scheint es nicht mehr zu geben, was das Team von Grit Schneider auf dem Weg zum Ziel stoppen kann.

Der dickste Brocken, den es noch aus dem Weg zu räumen gilt, wartet morgen, wenn BBZ bei NB Oberhausen antritt. Die Reserve des Erstligisten ist mit vier Punkten Rückstand der letzte echte verbliebende Herausforderer. Um dort zu bestehen, so Schneider, wird die Leistung vom Jahresauftakt gegen Köln nicht ausreichen: "Wir haben die Woche intensiv an den Fehlern gearbeitet, gegen Oberhausen darfst du noch weniger zulassen und musst vorne immer den Kopf oben haben."

Schneider zeigt sich vom bisherigen Saisonverlauf der Gastgeber schwer beeindruckt, Panikschübe bekommt beim Primus deswegen aber keiner. "Wir haben auch klasse Spielerinnen und sind der Tabellenführer - wir ziehen vor niemandem den Kopf ein", sagt Schneider.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ Opladen kann scheinbar nichts mehr stoppen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.