| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ Opladen steht vor Lokalderby am Scheideweg

Opladen. Basketball-zweite Bundesliga Nord: SG Bergische Löwen - BBZ Opladen (Frauen). An das Auswärtsspiel bei den "Löwinnen" in Bergisch Gladbach aus der Vorsaison erinnert sich Opladens Trainerin noch besonders gerne.

"Nach der Hinspiel-Niederlage haben wir dort überragend gespielt und mit 40 Punkten Unterschied gewonnen", sagt Birgit Kunel, die mit ihrem Team morgen (15.30 Uhr) im Derby erneut in Bergisch Gladbach zu Gast ist. Für beide Mannschaften wird es ein richtungsweisendes Spiel - derzeit stehen sowohl BBZ als auch die Gastgeber mit einer ausgeglichenen Bilanz im Mittelfeld der Tabelle. "Nach diesem Wochenende weiß man auch bei den anderen Teams, wohin die Reise gehen wird", sagt Kunel, die bis auf die erkrankte Jule Krause ihre beste Bestbesetzung ins Spiel schicken kann.

Die "Löwinnen" haben vor dieser Saison ihren Kader mit drei Ausländerinnen kräftig aufgewertet. Kunel zufolge sei die erste Fünf des Gegners bezüglich des Niveaus in jedem Fall ein Play-off-Kandidat. "Wir müssen die Begegnung über den breiteren Kader entscheiden", betont die Übungsleiterin, die von der Trainingswoche sehr angetan war. Die Mannschaft habe hervorragend mitgezogen und sei bereits vorzeitig auf das Nachbarschaftsduell fokussiert.

Die Berlin-Niederlage wurde am Montag analysiert. Kunel sah einige verbesserungswürdige Kleinigkeiten, an denen intensiv gearbeitet wurde. Die Chancenverwertung müsse zudem schleunigst besser werden, auch die Zahl der Ballverluste soll weiter verringert werden. "Sicherlich helfen uns auch die Partien gegen die eigene zweite Mannschaft unter der Woche. Da können wir immer noch mal unter Wettkampfbedingungen testen", sagt Kunel und lobt die sehr gute Zusammenarbeit mit der eigenen Reserve, die schon heute beim Kooperationspartner in Rhöndorf spielt.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ Opladen steht vor Lokalderby am Scheideweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.