| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ Opladen überwintert auf einem Playoff-Platz

Leverkusen. Fouls, Freiwürfe, Ballverluste, Fouls, noch mehr Freiwürfe. Am Ende hatte BBZ Opladen gegen die Bender Baskets Grünberg mit 70:66 (32:35) das bessere Ende für sich. Einerseits, weil Mario Kyriasoglous Team - als es darauf ankam - seine Fehlerquote minimierte. Zum anderen, weil Opladen in Christina Krick die an diesem Abend alles überragende Akteurin in seinen Reihen hatte. Opladens Trainer zeigte sich entsprechend erleichtert: "In Grünberg ist es immer unangenehm zu spielen, deshalb bin ich froh, dass wir dieses Spiel unbeschadet überstanden haben."

Seine Mannschaft startete ordentlich (14:10), verlor dann aber vorübergehend völlig den Rhythmus. Auch das zweite Viertel gehörte zunächst den Gästen (24:20), bevor Grünberg seinerseits zum Sturmlauf ansetzte und erstmals davonzog (26:35). Nach der Pause dann das gleich Spiel: BBZ zunächst nach einem Zwischenspurt vorne (46:41), ehe der Tabellenneunte zum Konter ansetzte (46:48). "Unsere Leistung war wechselhaft, aber der letzte Lauf gehörte uns und das zählt eben am Ende", resümierte Kyriasoglou zufrieden. Neben Krick und Happel überzeugte auch Leonie Prudent, die vorne auf 14 Punkte kam und hinten die Amerikanerin Maria Blazejewski isolierte. Das Fazit des BBZ-Trainers: "Auch solche unangenehmen Spiele muss man gewinnen - und wir haben Kampfgeist und Charakter bewiesen."

BBZ: Happel (9), Krick (26), Nettersheim (11), Prudent (14), Wolff (4), Worms (6), Marcus, Schütter, Simonis, Weiß.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ Opladen überwintert auf einem Playoff-Platz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.