| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ-Team bleibt in Berlin blass

Opladen. Gegen den Aufstiegskandidaten fanden die Opladenerinnen keine Mittel. Von Lars Hepp

Basketball, 2. Bundesliga: TuSLI Berlin - BBZ Opladen (Frauen) 70:54 (33:34). Nahezu chancenlos waren die BBZ-Basketballerinnen an diesem Wochenende in der Bundeshauptstadt. Beim Aufstiegskandidaten in Berlin gab es für die Mannschaft von Trainerin Birgit Kunel nichts zu holen. Unter dem Motto "außer Spesen nichts gewesen" wollte die Übungsleiterin den Ausflug in die Landeshauptstadt jedoch nicht verbuchen: "Wir haben lange Zeit hervorragend dagegengehalten und den Gegner vor Probleme gestellt. Wir haben uns jedoch auch eine zu schwache Phase erlaubt, die so einfach nicht passieren darf." Im dritten Viertel sollte sich das Aufeinandertreffen schließlich entscheiden. Hier gingen die Gäste aus Opladen letztlich mit 7:20 klar unter. "Der Gegner hat einfach alles getroffen - und wir so gut wie gar nichts mehr", lautete die knappe aber treffende Zusammenfassung von Kunel.

Durch den Ausfall von Jule Krause, Caro Krabbe und Julia Loock fehlte den Gästen vor allem die körperliche Präsenz unter den Körben. Kunel versuchte zwar, die Spielweise ein wenig umzustellen, doch die Gastgeberinnen hatten gerade in physischer Hinsicht die entscheidenden Vorteile. "Uns fehlte diesmal einfach die Masse. Von daher kann ich diese Niederlage gegen einen absoluten Topfavoriten auch gut einordnen", betonte Kunel. Nicola Happel, Leo Prudent, Mareike Nettersheim und Leo Schütter trafen jeweils zweistellig und ragten somit aus dem BBZ-Team heraus. "Leider waren wir vor allem körperlich unterlegen", gab die Trainerin zu Protokoll.

Am nächsten Wochenende sind die BBZ-Frauen zu Gast beim Nachbarn SG Bergische Löwen, der nur knapp hinter den Opladenerinnen rangiert. Mit der Nachbetrachtung der Berlin-Reise will sich Kunel nicht lange aufhalten. "Da wollen wir in die Erfolgsspur zurückfinden. Ich bin optimistisch, denn meine Truppe ist stark genug und diese Niederlage werden wir ganz schnell wieder vergessen", sagte Kunel.

BBZ Stankova, Happel (14), A. Kley, Stratton (4), Prudent (13), Jaecker, Schütter (10), Flaskamp, C. Kley, Krause, Nettersheim (13).

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ-Team bleibt in Berlin blass


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.