| 00.00 Uhr

Lokalsport
Behrmann wird für Leichlinger Basketballer zum Helden

Leichlingen. Lange Zeit schien das erste Spiel der neuen Saison gegen die Hilden 96ers nicht dazu angetan, Kai Behrmann in besonderer Erinnerung zu bleiben. Dem Spielmacher des Leichlinger TV gelang 39 Minuten recht wenig, aber zum Schluss war er doch noch zum Helden des Abends vor rund 200 Zuschauern Am Hammer geworden. Mit seinen vier verwandelten Freiwürfen brachte der 23-Jährige den 70:67 (41:39)-Auftakterfolg in der 2. Basketball-Regionalliga gegen die Hilden 96ers ins Ziel.

"Wir haben uns den Sieg verdient, weil wir ihn am Ende mehr gewollt haben. Sportlich war es ausgeglichen, obwohl beide Teams komplett anders ausgerichtet sind. Die routinierte und eher ruhigere Spielweise der Gäste lag uns nicht unbedingt, aber wir werden daraus lernen", meinte Trainer Björn Jakob.

Der erste Durchgang verlief ausgeglichen. Die Intensität war zwar durchgängig hoch, aber dafür haperte es bei beiden Teams am mannschaftlichen Zusammenspiel. Zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison sei das aber auch nicht anders zu erwarten gewesen, sagte Jakob. Nach einem Blitzstart ins letzte Viertel lagen die Gäste plötzlich mit 65:54 vorne. Die Blütenstädter konterten das Zwischenhoch der Gegner über die starken Moritz Thimm und Sören Bich mit einem 10:0-Lauf - und drehten kurz darauf die Partie. Hilden versuchte es daraufhin noch einmal mit taktischen Fouls, doch der LTV behielt die Nerven und sicherte sich den Sieg. Der Trainer war entsprechend zufrieden: "Alle Spieler haben gepunktet. Das ist außergewöhnlich in einem engen Match zu Saisonbeginn - und ein Zeichen unserer Stärke. Ich denke, wir sind insgesamt auf einem guten Weg."

LTV E. Behrmann (3), M. Schröder (2), K. Behrmann (4), Bich (16), J. Schröder (8), Wodaege (6), Löhr (2), Kunigkeit (3), Heischmann (4), Pokar (1), Thomé (6), Thimm (15).

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Behrmann wird für Leichlinger Basketballer zum Helden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.