| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bergfried bleibt zuhause ungeschlagen

Rhein-Wupper. Das 3:1 gegen Stammheim sichert wichtige Punkte. Die anderen Kreisligisten müssen morgen ran. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Kreisliga A Köln: Bergfried Leverkusen - TuS Stammheim 3:1 (2:0). Daheim bleiben die Leverkusener ungeschlagen - durch den zweiten 3:1-Heimsieg schieben sie sich auf Rang elf der Tabelle vor. Marc Fanroth traf schon nach 100 Sekunden zur Führung und erhöhte auch auf 2:0 (21.). Mit Giuliano De Marinis' 3:0 in der 64. Minute war die Partie entschieden - auch wenn es dann doch noch einmal hektisch wurde: Keeper Sascha Mondorf flog durch einen verursachten Strafstoß, der zum 3:1 führte (88.) mit Gelb-Rot vom Platz. Bergfried: Mondorf - Rekus, Godlewski, Kühn, D. Hillebrands, Grym, Esser, De Marinis, Bothe (56. Blokesch), P. Schneider (73. Klaebe), M. Fanroth (65. Heßdörfer). SV Schlebusch II - Rheinhassel-Langel. Zwei Spiele sind die Schwarz-Gelben ungeschlagen. Ein Sieg gegen den Tabellenachten morgen (13 Uhr) würde die Schlebuscher ins Mittelfeld und gleichzeitig auch vor den Konkurrenten springen lassen. "Wenn wir unsere Chancen effektiver verwerten, stehen wir auch bald besser da", sagt Trainer Benjamin Liese - und nimmt damit seine zuletzt nicht besonders treffsicheren Spieler in die Pflicht.

Kreisliga A Solingen: BV Gräfrath - VfL Witzhelden. Unter Druck steht der VfL Witzhelden nach drei Niederlagen in Folge. Morgen (15 Uhr) geht es zum Tabellenvierten BV Gräfrath. "Bei optimalem Verlauf und mit der entsprechenden kämpferischen Einstellung können wir dort bestehen", sagt Trainer Kristian Fischer, der den Abstiegskampf bereits ausgerufen hat. Die verletzten Roberto Strigari, Konstantin Heitzer und Lennart Schneider müssen ebenso ersetzt werden, wie die privat verhinderten Niklas Schwolle und Raphael Sladek. Obendrein sitzen Torhüter Christoph Zaß und Dennis Zösch ihre Sperren ab. Immerhin kehrt mit Daan Nahnsen eine Alternative zurück. Der routinierte Schlussmann Marc Niemann wird erneut aushelfen.

BV Bergisch Neukirchen - SSV Berghausen II. Mit dem Derbysieg in Witzhelden haben sich die Neukirchener Fußballer zurückgemeldet. "Bei uns kehren immer mehr verletzte Spieler zurück. Zudem merkt man, dass wir im Training gut arbeiten", betont Trainer Michael Czok. Morgen (15 Uhr) geht es gegen den direkten Tabellennachbarn Berghausen, der ebenfalls acht Punkte auf der Habenseite stehen hat. Leon Brandenburg, Michael Mollek und Frederik Kosegarten stehen wieder zur Verfügung.

Genclerbirligi Opladen - TSV Aufderhöhe. Mit dem wichtigen Auswärtssieg bei Anadolu Munzur Solingen haben die Opladener den Sprung auf Platz zehn geschafft. Aktuell hat die Mannschaft von Trainer Göksel Senkaya vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. "Für uns ist das jetzt ein Bonusspiel", meint der Coach. Morgen (13 Uhr) geht es zu Hause gegen den Tabellenführer aus Solingen.

Spfr. Baumberg II - SSV Lützenkirchen. Für die Lützenkirchener geht es darum, einen Sieg zu bestätigen. "Das ist uns in dieser Saison noch nicht gelungen", sagt Trainer Detlef Strehlke. Morgen (15 Uhr) geht es zum Vorletzten nach Baumberg. Laut Strehlke habe die Sportfreunde-Reserve immer die Möglichkeit, sich mit Spielern aus der ersten Mannschaft zu verstärken. "Deren Erste hat auch noch spielfrei. Ich gehe also davon aus, dass die unterstützt werden", sagt Strehlke, der auf einen Lerneffekt aus den vergangenen Wochen hofft. Das Mitwirken von Phil Quirmbach (Zerrung) und Sebastian Kügler (Trainingsrückstand) steht indes noch nicht fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bergfried bleibt zuhause ungeschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.