| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bergfrieds Coach freut sich auf die Pause

Lokalsport: Bergfrieds Coach freut sich auf die Pause
Marcel Heßdörfer (am Ball) will mit Bergfried Leverkusen morgen einen Sieg im Nachbarschaftsduell gegen die Schlebuscher Reserve feiern. FOTO: Uwe Miserius
Rhein-Wupper. Trainer André Fanroth sehnt vor dem Derby gegen Schlebuschs Reserve die spielfreie Zeit herbei. Während Witzhelden Aufderhöhe empfängt, ist Genclerbirligi beim OFC Solingen gefordert. Bergisch Neukirchen trifft hingegen auf Post SV. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga A Solingen: VfL Witzhelden - TSV Aufderhöhe. Der Schock dürfte allen Beteiligten noch in den Knochen stecken. Die Fußballer des VfL Witzhelden haben auch nach dem zweiten Trainerwechsel - Oliver Heesen übernahm vor zwei Wochen für Kristian Fischer - den Absturz in die Kreisliga B nicht verhindern können. "Das ist für uns alle schlimm, doch wir richten die Blicke bereits jetzt schon wieder nach vorne", sagt Heesen, der ohnehin nach dieser Saison wieder übernommen hätte. Nun gilt es, den Neuaufbau eine Spielklasse tiefer voranzutreiben und den "Betriebsunfall" schnellstmöglich zu korrigieren. Morgen (15.15 Uhr) steht zunächst die letzte Aufgabe dieser verkorksten Spielzeit auf dem Programm. Kein geringerer als der Tabellenführer und künftige Bezirksligist aus Solingen-Aufderhöhe gibt seine Visitenkarte auf dem Sportplatz am Scharweg ab. "Wir wollen noch einmal alles rausholen und zeigen, dass wir es besser können als zuletzt gesehen", erklärt Heesen.

OFC Solingen - Genclerbirligi Opladen. Schon heute (15.30 Uhr) sind die Opladener beim Tabellenachten in Solingen gefordert. Allerdings kann die Mannschaft von Trainer Toni Diomedes vollkommen entspannt an den Start gehen, denn schon jetzt ist der fünfte Platz sicher. Nach vorne und nach unten betragen die Abstände jeweils vier Punkte. "Wir sind im Winter von einem unteren Mittefeldrang gestartet. Von daher ist die Entwicklung der Mannschaft wirklich positiv", sagt Diomedes, der trotz der Bedeutungslosigkeit gerne mit einem Sieg in die Sommerpause gehen würde. Fatih Demir wird wegen seiner Gelbsperre fehlen, dafür kehren Ilyas Katar und Isam Altunsöz in den Kader zurück.

BV Bergisch Neukirchen - Post SV Solingen. Im Fernduell mit dem FC Britannia 08 wollen die Neukirchener als Aufsteiger ihre starke Saison mit dem sechsten Rang krönen. Dafür muss die Mannschaft von Trainer Michael Czok allerdings die Heimbegegnung gegen den Abstiegskandidaten Post SV Solingen morgen (15 Uhr) gewinnen. Das Team aus der Klingenstadt liefert sich am finalen Spieltag noch ein Duell mit Tuspo Richrath und Anadolu Munzur Solingen. Aus diesem Trio muss ein dritter Absteiger nach dem VfL Witzelden und dem Sport-Ring Solingen 1880/95 ermittelt werden. "Wir wollen nicht mit der dritten Niederlage in Folge in die Pause gehen. Deswegen hoffe ich, dass wir noch einmal punkten können", erklärt Czok.

Kreisliga A Köln: Bergfried Leverkusen - SV Schlebusch II. Im Derby am vorletzten Spieltag geht es für beide Teams morgen (15.15 Uhr um fast nichts mehr. Die stark ersatzgeschwächten Bergfrieder sind mit sechs Zählern und 35 Toren Vorsprung auf den TuS Ehrenfeld auf dem ersten Abstiegsplatz gerettet, können aber noch auf Rang sechs springen. Die Schlebuscher spielen zwar noch um die Plätze drei (zwei Zähler Rückstand) bis fünf (drei Zähler Vorsprung), aber das hat nur statistischen Wert. "Um ganz ehrlich zu sein, bin ich froh, wenn die Saison zu Ende ist", sagt Bergfrieds Coach André Fanroth. Er muss wieder mit Spielern aus der zweiten Mannschaft auffüllen. In Torwart Sascha Mondorf fällt der mittlerweile zehnte Akteur aus. Sein Trainerpendant Sven Cläs will die Saison "vernünftig beenden". Die letzten beiden Niederlagen brachten den Coach der Schlebuscher Reserve auf die Palme. "Das war viel zu wenig für das, was wir leisten können", kritisiert er.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bergfrieds Coach freut sich auf die Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.