| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bergisch Neukirchen siegt glücklich

Lokalsport: Bergisch Neukirchen siegt glücklich
Lützenkirchen hatte im Derby beim BV Bergisch Neukirchen durch Dennis Marquet (l.) noch die Chance zum Ausgleich, doch BVBN-Torwart Jonathan Engels hielt den Sieg fest. FOTO: Uwe Miserius
Rhein-Wupper. Der Kreisligist gewinnt das Derby gegen Lützenkirchen dank eines Treffers von Özkan Aydin mit 1:0. Während Gencler Langenfeld unterliegt, freut sich die Schlebuscher Reserve über drei Punkte im Spitzenspiel. Bergfried spielt remis. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: BV Bergisch Neukirchen - SSV Lützenkirchen 1:0 (1:0). Mit dem 14. Saisonsieg haben die Neukirchener den sechsten Tabellenrang gefestigt. Im Nachbarschaftsduell setzte sich der Aufsteiger gegen den nach wie vor um den Klassenerhalt kämpfenden SSV Lützenkirchen durch. "Es war eigentlich so das typische Unentschieden-Spiel", gaben hinterher die Trainer Michael Czok (BVN) und Ralf Job (SSV) unisono zu. Das Tor des Tages fiel bereits nach einer Viertelstunde, als sich Özkan Aydin über den linken Flügel durchtankte. Seine verunglückte Flanke setzte sich unhaltbar über Lützenkirchens Torhüter Timo Kollbach hinweg. Im nächsten Angriff hätte Aydin nach einem Alleingang alles klarmachen können, doch sein Versuch ging daneben. Leon Brandenburg (55.) hatte eine weitere gute Gelegenheit für die Platzherren. Dennis Marquet (25.) und Robin Seinsch (66.) verpassten die besten Möglichkeiten für die Gäste, die sich weiterhin mit den unteren Rängen beschäftigen müssen. "Beide Abwehrreihen waren dominant und wir waren einfach das glücklichere Team", sagte Czok.

Genclerbirligi Opladen - HSV Langenfeld 1:3 (0:0). Dem Tabellenzweiten aus Langenfeld boten die Opladener über die komplette Spielzeit Paroli. Das einzige, was am Ende nicht stimmte, war das Ergebnis. "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, denn es war im gesamten Spielverlauf kein Unterschied zwischen beiden Teams zu erkennen. Einzig die Chancenverwertung hat nicht gestimmt, da waren wir viel zu schwach und nachlässig", berichtete Trainer Toni Diomedes nach der zweiten Pleite in Serie. Während die Gastgeber bereits in Halbzeit eins gute Gelegenheiten ausließen, machten es die Langenfelder besser und gingen durch einen Doppelschlag zwischen der 55. und 62. Minute in Führung. Neun Minuten vor Spielende gelang Mustafa Uzun der zwischenzeitliche 1:2-Anschlusstreffer, doch praktisch im Gegenzug machte der Favorit mit dem dritten Tor alles klar.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - VfL Poll 4:2 (4:0). Dank einer starken ersten Hälfte siegten die Schwarz-Gelben im Topspiel, aber im zweiten Durchgang gaben sie das Heft beinahe aus der Hand. "Wir sind nicht mehr jeden Schritt gegangen und haben den Gegner eingeladen", kritisierte Trainer Sven Cläs, lobte aber die erste Hälfte: "Da haben die Jungs genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben." Zwar bestimmte der Tabellenzweite die Partie, die ersten Tore aber markierte der SVS: Pascal Mayer vollendete einen Konter mit links zum 1:0 (9.), Daniel Schultes staubte zehn Minuten später zum 2:0 ab. Maurice Mayer machte mit dem vierten Torschuss das 3:0 (22.). Auf der Gegenseite rettete die Latte und Sven Wilk war der glückliche Torchütze zum 4:0. Bei einem Rettungsversuch wurde er angeschossen uns der Ball trudelte ins Tor. In Hälfte zwei gelang nach vorne nichts mehr, aber Poll traf das Tor nur in der 78. Minute - und in der Nachspielzeit.

FC Pesch II - Bergfried Leverkusen 3:3 (1:2). Die Bergfrieder Rumpftruppe war nah dran: Obwohl in Dominique Mittenzwei mangels Alternativen ein Torhüter als Stoßstürmer ab der 25. Minute ran musste, gab es ein für Co-Trainer David Wittkamp "leistungsgerechtes Remis". Kritik übte er nur an zwei Standardgegentoren. "Da haben wir uns leider nicht clever angestellt, ansonsten war das in Ordnung", sagte er. Kevin Sivakumar traf schon mit dem ersten Angriff zur Führung, das Pescher 1:1 (17.), beantwortete Christoph Klaebe vor der Pause (39.). Nach dem erneuten Ausgleich (57.) markierte Sivakumar sogar das 2:3 (67.). Pesch schlug aber noch einmal zurück (75.).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bergisch Neukirchen siegt glücklich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.