Eilmeldung
0:0 in Würzburg:

Fortuna verpasst den Auswärtsrekord

| 00.00 Uhr

Lokalsport
Britta Heidemann hat nur noch eine Chance auf Rio

Budapest/Leverkusen. TSV Bayer-Degenfechterin Britta Heidemann hat die vorzeitige direkte Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro verpasst und kann sich nun nur noch beim Kontinentalturnier am 16. und 17. April in Prag (Tschechien) qualifizieren.

Die Silbermedaillengewinnerin von London 2012 und Goldmedaillengewinnerin von Peking 2008 schied in Budapest gleich in der ersten Runde aus. 5:6 hieß es gegen die Estin Kristina Kuusk im Sudden-Death. Dabei hätte die 33-jährige Leverkusenerin das Turnier für sich entscheiden müssen, um sich direkt zu qualifizieren. "Letztendlich ist es immer schwer, so ein Turnier zu gewinnen. Wir haben aber mit dem Kontinentalentscheid schon einen Plan B im Auge gehabt", sagte Sportdirektor Sven Ressel dem Sportinformationsdienst (SID). Grund für die schwierige Ausgangslage ist die verpasste sportliche Qualifikation der deutschen Degen-Damen. Hätten sie sich qualifiziert, wären automatisch drei Starterinnen im olympischen Einzelwettbewerb berechtigt gewesen.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Britta Heidemann hat nur noch eine Chance auf Rio


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.