| 00.00 Uhr

Lokalsport
Daniel Könemund triumphiert bei den Witzheldener Reitertagen

Lokalsport: Daniel Könemund triumphiert bei den Witzheldener Reitertagen
Johanna Sandrock aus dem Reitsportteam Leichlingen/Witzhelden auf Julie Trefle. FOTO: MISERIUS
Leverkusen. Den Schlusspunkt der Witzheldener Reitertage setzte Daniel Könemund: Der 23-jährige Berufsreiter aus Burscheid überwand nicht nur sämtliche Hindernisse in beiden Umläufen der Springpferdeprüfung der schweren Klasse als Einziger fehlerfrei, sondern erwies sich auch zuvor bei der M-Stilspringprüfung mit der hohen Wertnote von 8,7 Bester. In beiden Prüfungen hatte er seinen bewährten Schimmelwallach, den 13-jährigen "Casino Royal", gesattelt. Von Siegfried Grass

Mit seinem besten Pferd im Stall hat er inzwischen sieben S-Prüfungen gewonnen - und in Witzhelden sogar die ehemalige Deutsche Meisterin (2009) Rebecca Golasch, die gleich mit zwei Pferden an den Start ging, auf die Plätze drei und sechs verwiesen. Für Sigrid Völker, der Vorsitzenden des Reitsportteams Leichlingen-Witzhelden, die sich über den erfolgreichen Verlauf eines tollen Turniers bei schönem Wetter freute, war Könemunds Sieg die Krönung des Tages: "Das Geld bleibt in der Gegend", sagte sie.

Zwei Reiterinnen vom Veranstalter erlebten eine Premiere: Johanna Sandrock, die Tochter des zweiten Vorsitzenden, nahm an ihrer ersten S-Prüfung teil, der Punktespringprüfung Klasse S, und verpasste eine Platzierung um einen Rang. Zudem stellte Lea Althoff gleich zwei Pferde in der M-Stilspringprüfung vor und landete mit ihnen auf einem 8. und einem 13. Platz.

Das schöne Wetter bescherte dem Veranstalter auch eine ungewöhnlich hohe Starterquote: Erfahrungsgemäß nehmen etwa zwei Drittel der Teilnehmer ihre Startberechtigung war. Aber am Samstag, als Quoten von rund neunzig Prozent erreicht wurden, dauerten die Prüfungen schließlich so lange, dass die abschließende Stilspringprüfung der Klasse A erst um 22 Uhr, neunzig Minuten später als vorgesehen, beginnen konnte.

Unter Flutlicht fand dann auch die beliebte Mannschaftsprüfung E-A-A-L am Freitag statt, in der jeweils ein Reiter je Klasse startet. Hier war letztlich das Team "Paffrather Girlpower" vom RFV Bergisch Gladbach vorn, das insgesamt drei Sekunden schneller war als das Team von der RST Leichlingen, bestehend aus Victoria Krupka, Fiete Constantin Krebs, Janine Wannhoff und Dorothea Hörnle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Daniel Könemund triumphiert bei den Witzheldener Reitertagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.