| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dem VfL Leverkusen droht ein Abstiegsplatz

Leverkusen. Eigentlich stehen die Fußballer des Mittelrheinligisten VfL Leverkusen vor dem vom Papier her leichtesten Spiel der Hinrunde. Der morgige Gegner (um 15.15 Uhr) ist der TSC Euskirchen, der punktgleich mit Bergisch Gladbach 09 die Tabelle anführt.

Zu verlieren haben die Leverkusener nicht viel, allerdings könnten sie auf einen Abstiegsplatz rutschen, was nicht nur Taner Durdu verhindern will. "Allein der psychologische Effekt wäre nicht optimal, aber ich glaube, dass mein Team auch in Euskirchen punkten kann", sagt der Trainer.

Dazu sollte aber der VfL auch endlich mal ein Tor auswärts erzielen - in den bisherigen fünf Partien ist dies noch nicht geglückt - ein magerer Punkt steht auf der Habenseite auswärts. Euskirchen hat hingegen seine beiden Saisonniederlagen daheim erfahren, das Unternehmen ist zumindest statistisch gesehen nicht aussichtslos. Innenverteidiger Joshua Sumbunu steht wieder zur Verfügung, daher kann Durdu auf seine Stammelf bauen.

Die muss vor allem in der Defensive die Konzentration hoch halten, denn das Sturmduo Hoose/Engel hat mit 18 Toren deutlich mehr erzielt, als der VfL in der ganzen Saison (13) - ganz so leicht also wird es dann doch nicht für die Leverkusener.

(mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dem VfL Leverkusen droht ein Abstiegsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.