| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Pirates sind wieder auf Kurs

Lokalsport: Die Pirates sind wieder auf Kurs
Beim bislang besten Saisonspiel der Pirates ist Valdas Novickis mit zehn Treffern eine Bank in der Offensive. FOTO: UWE MISERIUS
Leichlingen. Gegen die Zweitvertretung des VfL Gummersbach gelang der Mannschaft von Trainer Frank Lorenzet ein überzeugender 31:29-Erfolg - ein wichtiges Signal für die kommenden Wochen, in denen die Weichen für den Saisonverlauf gestellt werden. Von Jim Decker

Der Handball-Drittligist Leichlinger TV bleibt eine sportliche Wundertüte - diesmal im positiven Sinne. Beim souveränen 31:29 (17:14)-Auswärtssieg gegen die Reserve des VfL Gummersbach bewies die Mannschaft von Trainer-Manager Frank Lorenzet, wieso sie von großen Teilen der Ligakonkurrenz gefürchtet wird. Viel wichtiger aber: Der Sieg ist nicht nur das dritte Spiel ohne Niederlage in Serie, sondern deutet nach dem leicht wackeligen Start an, zu was der LTV fähig sein kann.

Dabei war die Rollenverteilung vor der Partie klar: Die Gummersbacher zeigten sich siegessicher und Lorenzet schob die Favoritenrolle breitwillig dem Gegner zu - die Rolle als Außenseiter liegt dem LTV. "Das hat uns motiviert", sagte Rechtsaußen Mike Schulz. Der 26-Jährige bildete gemeinsam mit dem erfahrenen David Kreckler erneut ein gut funktionierendes Gespann auf der rechten Angriffsseite.

Allein Kreckler traf zehn Mal ins Netz und warf drei Siebenmeter sicher ein. "Wir waren fast die ganze Zeit vorne - und die bessere Mannschaft", sagte Schulz und sparte zurecht nicht an Lob, auch für den starken Torhüter Mathis Stecken: "Defensiv war das sehr gut von uns. Mathis hat ein super Spiel gezeigt." Doch auch für Schulz selbst läuft es Schritt für Schritt besser: Nachdem er mit einem Kreuzbandriss vergangene Saison monatelang ausfiel, findet er ins Team. "Gestern lief es gut", bestätigte er. "Aber an die Form vor der Verletzung muss ich erstmal wieder rankommen. Es ist klar, dass man nicht direkt wieder jede Woche zweistellig trifft."

Hörbar zufrieden war auch Lorenzet, der vor der zweiten Mannschaft des Bundesligisten nicht grundlos gewarnt hatte: Drei Verstärkungen aus dem Profikader halfen den Hausherren, darunter Eirik Köpp, der zum erweiterten Kader der norwegischen Nationalelf gehört. "Wir haben sicherlich unser bestes Saisonspiel über 60 Minuten gezeigt", sagte Lorenzet. Neben Stecken lobte der 49-Jährige auch Ex-Nationalspieler Valdas Novickis, der ebenfalls zehnmal traf und zudem als Spielmacher bestach. Stecken habe zudem vor allem "in den entscheidenden Phasen" gut gehalten.

"Wir hatten eine gute Stimmung und Körpersprache. Jeder hat sich reingehauen", stellte Lorenzet heraus. Auch, nachdem die Gäste gleich drei Zeitstrafen in Folge kassierten, sei sein Team nicht eingebrochen. Das war zuletzt nicht immer der Fall. Doch nun hat der LTV zumindest Anschluss an die Tabellenplätze drei bis fünf. Passend also, dass mit der HSG Krefeld am kommenden Samstag ein Team nach Leichlingen kommt, das die Pirates gerne einholen würden.

LTV Stecken - Rachow, Munkel, Hansen (2), Novickis (10), Feuchtmann (3), M. Schulz (3), Hertlein, Menzlaff (1), L. Schulz (2), Kreckler (10/3)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Pirates sind wieder auf Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.