| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Reserve von BBZ reist zum Derby nach Köln

Leverkusen. Mit der Rolle des Gejagten ist das Regionalliga-Team von BBZ Opladen noch aus der Vorsaison bestens vertraut. Jeder will der Erste sein, der den Meister und Spitzenreiter zu Fall bringt. Die ersten fünf, die es versucht haben - inklusive des Vorjahreszweiten Rhöndorf - sind klar gescheitert. Einzig Bielefeld gelang es, Opladen ernsthaft zu fordern.

Morgen geht es gegen die RheinStars Köln. Der Tabellendritte hat zwar bereits zwei Spiele abgegeben, aber Grit Schneider hält weiterhin große Stücke auf die Domstädter: "Köln ist gut gestartet und steht zurecht weit oben. Wie schwer es in Bielefeld werden kann, wissen wir ja selbst - deshalb können wir den vergangenen Spieltag auch richtig einordnen." Beide Teams kennen sich seit Jahren bestens. Dass sie ihren Trainerkollegen Wolle Stricker überraschen kann, glaubt Schneider daher nicht: "In Köln zu spielen, ist immer schwer. Auch letztes Jahr hatten wir in beiden Partien hart zu kämpfen. Ich denke, es wird auch diesmal eine enge Kiste."

Bei allem geäußerten Respekt ändert sich jedoch nichts an Opladens Erwartungshaltung. Wenn es BBZ gelingt, eine ähnliche Leistung wie gegen Oberhausen abzurufen, wird es auch in Köln zwei Punkte geben, ist sich Schneider sicher: "Keiner unserer Gegner soll der Illusion hingeben, wir wären nach so einem Spiel wie letzte Woche schon zufrieden."

(sl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Reserve von BBZ reist zum Derby nach Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.