| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK Quettingen begrüßt rund 240 Spieler zum Turnier

Quettingen. Auch die zweite Auflage des Tischtennis-Turniers der DJK Quettingen über Ostern war ein Erfolg: 238 Spielerinnen und Spieler nahmen an den vier Wettkampftagen teil und ermittelten in acht Klassen ihre Sieger.

Heiko Stürmer (DJK Sportfreunde Leverkusen) gewann zusammen mit seinem DJK-Teamkollegen Hermann Weiß im Doppel (1350) und auch solo in der Einzelkonkurrenz 1350. Auf Rang zwei im Doppel kamen Kai-Andreas Borner/Maximilian Klöser (TB Groß-Ösinghausen), den geteilten dritten Platz erreichten die Quettinger Lokalmatadoren Guido Sittart/Jens Klowersa.

Nicht nur deswegen sprach Abteilungsleiter Sittart von "einem super Turnier". Auch im Doppel 1150 platzierte sich ein Leverkusener auf dem Podest: Andreas Fujarczyk (DJK Quettingen) landete zusammen mit Ulrich Wolf (TV Wanne) auf dem dritten Rang - den Sieg holten sich die Seelscheider Alex Klein und Lennart Ackermann. Der Quettinger Florian Gans gewann mit Matthias Gremlich (Bad Sassendorf) sogar das Herren-Doppel der Konkurrenz bis 1550, Falk Fröhlingsdorf und Christian Klasberg (TB Großösinghausen) wurden Dritte in der 1750er-Doppel-Konkurrenz, während Alen Selimovic und Nicolas Bonk (TTF Schwelm) gewannen.

Die 1150er-Einzel-Konkurrenz gewann Stavros Stavridis (Preussen Krefeld), im Einzel 1550 gewann Damian Musial (SC BW Ottmarsbocholt). In der 1750er-Konkurrenz holte sich außerdem noch Daniel Stein vom TTC BW Lechenich die Siegerurkunde ab.

(mane)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK Quettingen begrüßt rund 240 Spieler zum Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.