| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK-Reserve steigt aus der Landesliga ab

Lokalsport: DJK-Reserve steigt aus der Landesliga ab
Torsten Birg von den Sportfreunden DJK Leverkusen gewann gegen Porz seine beiden Einzel sowie das Doppel. FOTO: um
Leverkusen. Tischtennis: Die "Zweite" der DJK Sportfreunde Leverkusen verliert zum Abschluss in Velbert.

Tischtennis-Verbandsliga: DJK Sportfreunde Leverkusen - TTC RG Porz II 9:5. Rang sieben springt in der Endabrechnung heraus, weil sie in der umkämpften Partie (29:26 Sätze) die Oberhand behielten. Torsten Birg/Fabian Wahl und Kevin Trocha/Patrick Schüller gewannen im Doppel, im Einzel holten Birg (2), Wahl, Trocha, Michael Schmulder und Patrick Schüller (2) die Zähler.

Landesliga: TTC SW Velbert - DJK SF Leverkusen II 9:2. Mit der 17. Saisonniederlage ist der Abstieg der Leverkusener besiegelt, selbst ein Sieg hätte aber nicht mehr gereicht, da Konkurrent Neudorf gewann. Jan Kustos und Gregor Jandt stellten mit ihrem Doppelsieg auf 1:1, der Einzelsieg von Andreas Kaufmann (zum 2:7) blieb aber das einzige weitere Erfolgserlebnis.

Bezirksklasse: DJK SF Leverkusen III - Hermannia Dünnwald 8:8. Ganz spannend machten die Leverkusener den sportlichen Klassenerhalt perfekt: Claus Steffes und Kamil Kustos gewannen das Entscheidungsdoppel zum Punktgewinn, Dirk Ahlers hatte das Endspiel mit seinem Einzelsieg möglich gemacht. Da Konkurrent Bensberg das letzte Doppel gegen Mülheim verlor und auch nur 8:8 spielte, bleiben die Leverkusener aufgrund des direkten Vergleichs trotz Punktegleichheit in der Liga. Steffes/Kustos hatten auch das erste Doppel gewonnen, Valerij Dibanins/Dirk Ahlers das dritte. Im Einzel holte Maximilan Krause ebenso einen Sieg wie seine drei Teamkollegen Thomas Breuer, Valerij Dibanins und Kamil Kustos.

Kreisliga: Roland Bürrig - TV Refrath III 3:9. Da Die DJK Quettingen Schützenhilfe leistete und auch Frielingsdorf verlor, beenden die Bürriger die Saison über dem Strich auf Rang acht trotz der Pleite. Werner Kaleja/Ingo Scholtka gewannen ihr Doppel, im Einzel sorgen Jörn Jaschinski und Kaleja für weitere Ergebniskosmetik. TV Dellbrück V -DJK Quettingen 6:9. Deutlich enger als erwartet holte sich der Meister den 21. Sieg im 22. Spiel, gleich sechs Spiele gingen über die volle Distanz (3:3). Abteilungsleiter Guido Sittart gab sein Saisondebüt genau wie Nachwuchsakteur Julian Riemer, beide verloren aber im Doppel, Riemer sorgte mit seinem Einzelsieg für den Endstand. Die übrigen Zähler steuerten Daniel Kappel/Andre Willken Sascha Jakubassa/Thorsten Faehling im Doppel sowie Faehling (2), Jakubassa, Wilken und Kappel bei.

(mane)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK-Reserve steigt aus der Landesliga ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.