| 00.00 Uhr

Rudern
Drahotta und Marchand trumpfen bei der EM auf

Leverkusen. Doppelt Edelmetall gab es für Athleten des RTHC Bayer Leverkusen: Felix Drahotta errang mit dem Deutschland-Achter bei der Ruder-EM auf dem Beetzsee (Brandenburg) die Goldmedaille.

Nach 6:16,65 Minuten überquerte das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) die Ziellinie. Als nächstes steht für die Männer in drei Wochen mit der Luzerner Rotsee-Regatta eine weitere wichtige Station der Olympiavorbereitung an. Auch RTHC-Athletin Kathrin Marchand (auf dem Bild vorne) und ihre Kollegin Kerstin Hartmann (Ulm) freuten sich bei der EM über Silber im Zweier ohne Steuerfrau. Sie kamen nach 7:43,81 Minuten ins Ziel - hinter den Welt- und Europameisterinnen sowie den amtierenden Olympiasiegerinnen aus Großbritannien (7:35,93).

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rudern: Drahotta und Marchand trumpfen bei der EM auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.