| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Ecken ein Elfer - so wird das Sportjahr 2016

Leverkusen. Das kommende Jahr wird äußerst ereignisreich - zumindest, wenn man der Vorschau unseres Autoren Glauben schenkt. Von Markus Neukirch

JANUAR Die Tischtennisspieler kommen aus der Winterpause, aber einige haben etwas entscheidendes vergessen: Der TV Attendorn reist zu den Sportfreunden Leverkusen, vergisst aber seine Schläger. Kurzerhand wird eine "Click-Ball"-Partie ausgetragen, in der die versierten Sportfreunde 8:0 gewinnen ohne Satzverlust und auch nur drei Punkte abgeben. Top-Spieler Fabian Wahl spielt sogar die meisten Sätze mit links (statt rechts). FEBRUAR Nach drei Pfostentreffern gegen Hoffenheim, zweimal Latte gegen Hannover und sechsmal Aluminium gegen die Bayern stellt Bayer 04 einen historischen Antrag bei der DFL: Da die Torlinientechnik als modernes Hilfsmittel schon eingeführt wurde, soll ab sofort für drei Aluminiumtreffer ein Strafstoß verhängt werden.

MÄRZ Die Giants greifen zu ungewöhnlichen Mitteln für die Partie bei den Baunach Young Pikes: Heimo Förster und Achim Kuczmann schnüren die Basketball-Stiefel und glänzen mit einem Triple-Double. Kurz vor Spielende beim 74:69-Erfolg ordert Mannschaftsarzt Dr. Achim Münster ein Großraum-Sauerstoffzelt. Die Rückfahrt nach Leverkusen verzögert sich allerdings um vier Stunden. Inspiriert von den Giants steht auch TuS-82-Trainerin Nadine Hohmann auf dem Feld. Beim Haarener TE kassiert sie allerdings zwei technische Fouls wegen Provokation, weil sie dem 2,03-Meter großen Kaimyn Pruitt durch die Beine läuft und muss nach vier Minuten die Halle verlassen. APRIL Die Handballerinnen des TSV Bayer 04 unter Trainerin Renate Wolf müssen die Partien bei den Bad Wildungen Vipers und gegen Rosengarten-BW Buchholz ausfallen lassen aus kuriosem Grund: Regisseur Steven Spielberg verfilmt gerade eine Neuauflage von "Hook", hatte aber vergessen, Schauspielerinnen zu verpflichten. Ein kurzer Anruf in Leverkusen und die Drehtermine sind gesichert, da die Elfen einfach sich selbst spielen.

MAI Am 26. Spieltag der Fußball-Bezirksliga sichert sich der SV Schlebusch im Duell mit dem direkten Verfolger 1. FC Spich vorzeitig Meisterschaft und Aufstieg. Da es in der 80. Minute schon 6:0 steht, entscheidet sich die Mannschaft, das Trainerteam noch einmal auflaufen zu lassen. David Gsella rückt ins Tor, Stefan Müller agiert auf der Zehn. Als es sechs Minuten aber nur noch 6:4 steht, scheucht Tobias Balduan beide wieder vom Feld und geht selbst ins Tor. Mit neun Feldspielern bringen die Schwarz-Gelben schließlich den Vorsprung ins Ziel. Mit einem 5:1 gegen Ingolstadt sichert sich Bayer 04 derweil noch die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation.

JUNI Fechterin Britta Heidemann schafft es auf den letzten Drücker ins Aufgebot für die Olympischen Spiele in Rio, wenn auch nicht aus eigener Kraft: Ihre drei vor ihr in der deutschen Rangliste platzierten Kontrahentinnen Ricarda Multerer, Imke Duplitzer und Alexandra Ndolo dürfen nicht starten, weil alle drei Nachwuchs erwarten. Heidemann erfährt bei einem Fotoshooting für ein Männermagazin vom Nachrücken und reist sofort ab.

JULI Das Sommerloch im deutschen Sport erreicht ungekannte Dimensionen: Deutsche Boulevardmagazine füllen ihre Seiten mit "loret ipsum...", damit die Drucker nicht arbeitslos werden. Chicharito hat nach seinen bislang 78 Saisontoren Probleme mit der Polizei, weil er für seinen rechten Fuß keinen Waffenschein besitzt. Stefan Kießling wird zudem für die deutsche Olympiaauswahl nominiert.

AUGUST Olympia hier, Olympia da - vom 5. Bis zum 21. August berichten täglich 24 Stunden lang die deutschen Fernseh- und Radiosender vom Ereignis in Rio. Dem deutschen Team aber gelingt nicht viel, fast ausschließlich die Leichtathleten holen Medaillen. Speerwerferin Katharina Molitor wirft mit 72,73 Metern im letzten Versuch Weltrekord, trifft allerdings auch beinahe drei Kampfrichter. Das deutsche Fußball-Team (mit Jonathan Tah, Julian Brandt und Stefan Kießling) sichert sich durch ein 5:2 im Finale gegen Fidschi die Goldmedaille. SEPTEMBER Die Bayer Giants werden vom Verbraucherschutzbund verklagt: Die Bezeichnung "Riesen" sei bei einer durchschnittlichen Größe von 1,98 Metern schlichtweg Betrug und auch wäre die ProA als zweithöchste Deutsche Liga die falsche Spielklasse, um den Namen behalten zu dürfen. Kurzerhand werden aus den "Giants" die "Rhiners", auch wenn erst noch drei Amerikaner mit einer Körpergröße jenseits der Zwei-Meter-Marke verpflichtet wurden, um zumindest ein Kriterium zu erfüllen.

OKTOBER Dem Stadtsportbund fällt auf, dass diverse Turnhallen nicht mehr den Anforderungen entsprechen. Kurzerhand werden die Sportstätten des TuS 82 Opladen, Neukirchener TV, Sportfreunde Leverkusen und Roland Bürrig geschlossen. Als Alternative bietet die Stadt die Heisenberg-Halle - sehr zum Missfallen von BBZ Opladen - an. Ein Krisenmanager organisiert die neuen Anwurfzeiten. Das dritte Handball-Team des TuS 82 spielt nun Sonntagabends um 23 Uhr, Kreisklassen-Tischtennis gibt es nun am Samstagmorgen um 4 Uhr.

NOVEMBER Spektakuläre Entwicklung im Profisport: Da die Bayer AG wegen eines Rechtsstreits ihren Namen nicht mehr verwenden darf, dürfen auch die Sportabteilungen ihn nicht mehr führen. Kurzfristig werden neue gefunden: Das Stadion an der Bismarckstraße heißt nun "VizeKusenArena", die Handballerinnen treten als "TSV Balla 04" an. Faustball wird bei den "Fisters 04" gespielt, die Leichtathleten treten für "Tartan 04" an.

DEZEMBER Der Winter nimmt Leverkusen in Beschlag: Alle Fußballspiele fallen aus und die Winterpause wird vorgezogen. Kurzerhand melden sich die Profis von Bayer 04 für das Eisstockschießen bei "Leverkusen on Ice" an und schaffen es bis ins Finale. Schnell gewinnen Bernd Leno, Christoph Kramer, Ömer Toprak und Chicharito mit 6:1 gegen die Altstadtfunken. Bayer 04-Geschäftsführer Michael Schade gründet kurzerhand eine neue Abteilung und kündigt an, dass in der Saison 2017 ein Werksteam um die Meisterschaft im Eisstockschießen spielen wird.

Achtung, Satire!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Ecken ein Elfer - so wird das Sportjahr 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.