| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Punkte für Opladens 1000. Spiel

Lokalsport: Drei Punkte für Opladens 1000. Spiel
Opladens Kapitän Ümit Cakmanus (r.) im Duell mit einem Spieler aus Haan. Mit Genclerbirligi belegt Cakmanus nach dem ersten Spieltag den zweiten Tabellenplatz. FOTO: Uwe Miserius
Rhein-Wupper. Kreisligist Genclerbirligi Opladen hat bei der Jubiläumspartie gegen Haan keine Probleme und gewinnt 5:1. Während auch der BVBN problemlos siegt, verliert Lützenkirchen zum Start gegen Gräfrath. Hitdorf mit Pokal-Aus in Runde eins. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: Genclerbirligi Opladen - SSVg 06 Haan 5:1 (2:0). Einen besseren Start in die neue Saison hätten die Fußballer von Genclerbirligi Opladen kaum hinlegen können. Die Mannschaft von Trainer Toni Diomedes fertigte den Gast aus Haan mit 5:1 ab und lieferte damit gleichzeitig die perfekte Grundlage für die Feierlichkeiten anlässlich des 1000. Meisterschaftsspiels. "Wir haben heute eine Fortsetzung der wirklich guten Vorbereitung gesehen. Mein Team war in allen Bereichen überlegen", betonte Diomedes. Mustafa Uzun avancierte mit drei Toren (28./69./81.) zum Mann des Tages. Auch Elfat Sinani (24.) und Sefa Ocakli (90.) trugen sich noch für den Gastgeber in die Torschützenliste ein.

BV Bergisch Neukirchen - BSC Union Solingen 3:0 (2:0). Auch in der Höhe setzten sich die Neukirchener vollkommen verdient mit 3:0 gegen Union Solingen durch. Die von Michael Czok trainierte Mannschaft erwies sich in allen Bereichen überlegen und dokumentierte dies auch im Ergebnis. Tim Reckzügel brachte die Gastgeber schon nach sechs Minuten mit 1:0 in Front. Andre Brandenburg erhöhte nach etwas mehr als einer halben Stunde auf 2:0. In der Schlussphase sollte dem BVN-Mittelfeldspieler sogar noch der Treffer zum 3:0 gelingen. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte gegen Marco Rzeha in der Schlussminute, die wohl eine Sperre von zwei Spielen nach sich ziehen wird. "Das war absolut unnötig", sagte Czok.

SSV Lützenkirchen - BV Gräfrath 2:4 (1:2). Nach zwei frühen Gegentoren kämpfte sich das SSV-Team zwar durch die Tore von Phil Quirmbach (44.) und Robin Seinsch (52.) noch einmal zurück. Doch trotz einer Roten Karte gegen Solingen-Gräfrath zog der Favorit mit den Treffern in der 55. und 70. Minute die Begegnung endgültig an sich.

Kreispokal Köln, 1. Runde: SC West - Bergfried Leverkusen 0:2 n.V. (0:0, 0:0). 120 Minuten benötigte Kreisligist Bergfried Leverkusen, um den SC West zu besiegen und in die zweite Runde des Kreispokals einzuziehen. Das erste Tor des Tages erzielte Patrick Schneider in der 108. Minute. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte der Verlängerung machte Sebastian Bamberg in doppelter Überzahl den Deckel drauf. In Runde zwei am Sonntag (15 Uhr) muss Bergfried zum A-Liga-Aufsteiger Prometheus Porz.

TFC Köln - SC Hitdorf 4:1 (1:1). Der A-Liga-Aufsteiger aus Hitdorf ist ausgeschieden. Vor allem im zweiten Spielabschnitt ließ der SC Torgefahr vermissen. Kamill Grendzinski traf zum 0:1 (20.), Basti Prensena verpasste mit dem Halbzeitpfiff die erneute Führung nach dem Ausgleich (25.). Die Gastgeber drehten im zweiten Durchgang auf und gingen erneut in Front (52.). Yannick Prenn scheiterte anschließend aus guter Position. Nach dem 3:1 (77.) war die Partie entschieden.

Trabzonspor - Roland Bürrig 1:5 (0:1). C-Ligist Roland Bürrig setzte sich gegen den klassentieferen Gegner problemlos durch. In Runde zwei trifft Bürrig nun am Sonntag auf A-Ligist SC Holweide (15 Uhr).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Punkte für Opladens 1000. Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.