| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dreikampf um den Aufstieg in die zweite Hockey-Liga

Leverkusen. Ein Blick auf die Tabelle der Hockey-Regionalliga der Damen macht sofort klar: Das Aufstiegsrennen wird zwischen drei Teams ausgemacht. Die Damen des RTHC Leverkusen liegen derzeit mit 19 Punkten vorne, dicht gefolgt vom Gladbacher HTC (19) und dem Crefelder HTC (18). Entsprechend spannend werden die letzten sechs Spieltage.

Für den RTHC Leverkusen geht es darum, in den nächsten Wochen weiter fleißig zu punkten. Das klappte zuletzt gut und soll morgen ab 12 Uhr im Auswärtsspiel beim DSD Düsseldorf fortgesetzt werden. RTHC-Trainer Volker Fried hat den fünften Sieg in Folge im Blick, warnt aber vor den Landeshauptstädtern: "Der DSD hat sich in den letzten Jahren stabilisiert, was die Sache für uns nicht einfacher macht. Dazu kommt, dass uns das Team nicht so gut liegt." Personell können die Leverkusenerinnen aber weiterhin aus dem Vollen schöpfen. Das macht die Sache für den Trainer natürlich angenehm. "Es ist nicht schön, wenn man Spielerinnen sagen muss, dass sie nicht spielen. Aber gerade das schürt auch den Konkurrenzkampf und bringt uns weiter", sagt er.

Erst morgen Abend, ab 19 Uhr, müssen die Oberliga-Herren des RTHC Leverkusen ran. Bei Schwarz-Weiß Köln steht zu ungewöhnlicher Uhrzeit die nächste Auswärtspartie auf dem Plan. Dabei will der RTHC endlich wieder dreifach punkten, um den Abstand zur Abstiegszone zu vergrößern. Coach Sebastian Bieding ließ dafür sein Team unter der Woche Abschlüsse üben.

"Wir stehen defensiv ziemlich gut und machen auch einen guten Spielaufbau. Allerdings ist die Torausbeute einfach viel zu schwach. Das muss besser werden", sagt der 28-jährige Übungsleiter. Bis auf Stephan Kochendörfer, dessen Einsatz noch fraglich ist, fährt der RTHC mit der gesamten Mannschaft zum Nachbarn in die Domstadt. Derzeit stehen die Herren des RTHC mit acht Punkten auf dem 5. Platz in der Oberliga.

(knü)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dreikampf um den Aufstieg in die zweite Hockey-Liga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.