| 00.00 Uhr

Lokalsport
Duell mit Gladbach wird für TuS 82 zum Abschiedsspiel

Opladen. Platz sechs im besten und Platz sieben im schlechtesten Fall werden die Handballer des TuS 82 Opladen in ihrer ersten Nordrheinliga-Saison belegen. Die Mannschaft von Trainer Fabrice Voigt blickt dabei auf eine Runde mit Höhen und Tiefen zurück. "Wir sind aber deutlich konstanter geworden als es noch in der Hinrunde der Fall war. Wir wollen uns jetzt unbedingt mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden", sagt Voigt, der mit seiner Mannschaft heute Abend (19.15 Uhr) auf das bereits als Absteiger feststehende Team Borussia Mönchengladbach treffen wird. Unabhängig der Tabellenkonstellation sieht Voigt im finalen Gegner eine durchaus starke Truppe in die Bielerthalle kommen. Nicht umsonst habe Mönchengladbach in den vergangenen Jahren stets in der Oberliga im Handball-Verband Niederrhein vorne mitgespielt. "Warum die so weit unten stehen und letztlich auch absteigen, kann ich mir ehrlich gesagt nicht erklären. Dieser Kontrahent verfügt definitiv über Qualitäten", sagt der Coach.

Zum Abschluss möchte Voigt gerne allen Akteuren längere Einsatzzeiten verschaffen, um sich gebührend vom eigenen Anhang verabschieden zu können. Einziger Ausfall wird Torhüter Stefan Hinkelmann wegen einer Schulterverletzung sein. Dafür rückt erneut Michael Markwordt in den Kader und wird mit Benedikt Klein das Gespann bilden. Ein letztes Mal werden Hendrik Rachow, Simon Schlösser und Stefan Ufer das Trikot überstreifen und bereits vor der Begegnung verabschiedet. Nach dem Meisterschaftsende wird das Team die Saison auf einer Abschlusstour nach Mallorca ausklingen lassen.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Duell mit Gladbach wird für TuS 82 zum Abschiedsspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.