| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen fordern den Meister heraus

Lokalsport: Elfen fordern den Meister heraus
Fototermin mit besonderer Kulisse: Die TSV-Handballerinnen im Industriemuseum Sensenhammer. FOTO: uwe miserius
Leverkusen. Die Bundesliga-Handballerinnen des TSV Bayer sind heute Abend zu Gast beim Thüringer HC. Von Tobias Krell

Die Teamfotos für die heute beginnende neue Bundesliga-Spielzeit haben Bayers Handballerinnen in historischer Kulisse aufnehmen lassen. Die Elfen machten beim Shooting im Freudenthaler Sensenhammer in jeder Hinsicht eine gute Figur. Die geschichtsträchtige Umgebung passte noch dazu ganz wunderbar zum Saisonstart. Schließlich wurde und wird dort hart gearbeitet.

Und ein hartes Stück Arbeit erwartet auch die Leverkusenerinen. Zum Saisonauftakt beschert der Spielplan dem Team von Renate Wolf ein Auswärtsspiel bei Titelverteidiger Thüringer HC im kleinen Örtchen Bad Langensalza bei Erfurt. Die Partie dürfte erste Rückschlüsse zulassen, ob der Umbruch im Sommer ebenso erfolgreich geraten ist, wie der Umbau der einstigen Sensenfabrik in ein schmuckes Industriemuseum.

Nach Anna-Katharina Loest und Kristina Logvin, die schon während der Rückrunde gingen, verließen auch Ruta Latakaite-Willig (HSG Sulzbach/Leidersbach), Keeperin Valentyna Salamakha (Siofok KC) und Jennifer Jörgens (TV Beyeröhde) den Verein. In Natalie Hagel beendete die zweite Hälfte des Torhüter-Gespanns ihre Karriere und ergänzt nun das Trainerteam.

Das Elfen-Tor hüten nun Nataliya Gaiovych (HSV Marienberg) und Vanessa Fehr (eigener Nachwuchs). Komplettiert wird das Quartett für den Platz zwischen den Pfosten durch Hagel (die nur im Notfall aushelfen soll) und Dana Centini vom Kooperationspartner Beyeröhde (per Zweitspielrecht). Neu im Elfen-Trikot sind auch Linksaußen Nina Schilk (Rosengarten-Buchholz), die Rückraumspielerin Kim Berndt (Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern) und Rechtsaußen Michaela Janouskova (Banik Most). Routinier Denisa Glankovicova (Borussia Dortmund) gibt als spielende Co-Trainerin ein Comeback. Von den Junior-Elfen rücken zusätzlich zu Fehr Elisa Burkholder und - perspektivisch - Kim Braun, Anna-Maria Spielvogel und Mia Zschocke auf. Auch der Thüringer HC geht mit verändertem Kader ins Rennen. Coach Herbert Müller setzt auf mannschaftliche Geschlossenheit und spekuliert darauf, dass Bayer noch die Konstanz fehlt.

Die Elfen wollen ihn vom Gegenteil überzeugen - wie einst der Sensenhammer-Verein all die Lügen strafte, die am Gelingen des Museumsprojektes zweifelten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen fordern den Meister heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.