| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen klettern nach Kantersieg auf Platz acht der Tabelle

Leverkusen. Welchen der Mittelfeldplätze in der Handball-Bundesliga der TSV Bayer 04 am Ende belegen wird, ist eine Frage, die wohl nur Statistiker noch ernsthaft spannend finden.

Selbst die Fans der Leverkusenerinnen dürften kaum bemerkt haben, dass sich die Elfen durch den Sieg gegen Schlusslicht Rosengarten-Buchholz auf Rang acht vorgeschoben haben - und nun sogar in Schlagweite des Siebten Dortmund liegen. Sehr wohl fiel ihnen aber auf, mit wie viel Einsatz, Ehrgeiz und Spielfreude ihr Team beim 30:14-Sieg auftrat.

Als hätte Bayer im vorletzten Heimspiel der Saison etwas gut zu machen, überrollte der Elfen-Express die Gäste in einem ungleichen Duell. Zwar kamen die Gastgeberinnen leicht verspätet in Fahrt (1:3-Rückstand nach rund vier Minuten), aber danach gab es kein Halten mehr. Schon zur Halbzeit waren beim Zwischenstand von 15:9 alle Hoffnungen des Absteigers auf einen Ausrutscher der Elfen dahin.

Grundlage dafür war nicht nur die Offensive, in der sich neben Kim Naidzinavicius (neun Treffer) gleich zehn weitere Leverkusenerinnen als Torschützinnen hervortaten. Auch defensiv und im Tor überzeugten die Elfen, was nicht nur der Spielstand, sondern auch nur vier von acht verwandelten Siebenmetern der Gegnerinnen beweisen. Gefruchtet hat offenbar auch die Warnung von Trainerin Renate Wolf vor Rosengartens Rückraum-Ass Sabine Heusdens, die mit nur einem Treffer weitab von ihrer Normalform agierte. Als nächstes weist der Liga-Fahrplan nun am Samstag das Gastpiel beim Tabellennachbarn Blomberg-Lippe aus.

Elfen: Centini, Gaiovych, Fehr - Seidel (1), Braun (2), Heldmann (1), Glankovicova (3), Adams (3/2), Karolius (2), Naidzinavicius (9/4), Ruthenbeck (2/1), Berndt (1), Janouskova, Adeberg, Schilk (2), Rode (4/3) .

(TK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen klettern nach Kantersieg auf Platz acht der Tabelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.