| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen reisen ohne Zschocke und Mietzner zum Meister

Lokalsport: Elfen reisen ohne Zschocke und Mietzner zum Meister
Mia Zschocke (mit Ball) fällt ebenso wie Zugang Franziska Mietzner für den Liga-Auftakt bei der SG BBM Bietigheim verletzt aus. FOTO: Uwe Miserius (archiv)
Leverkusen. Morgen starten die Handball-Frauen des TSV Bayer 04 ersatzgeschwächt in die neue Bundesliga-Saison. Von Tobias Krell

Eine anspruchsvollere Aufgabe hätte der Spielplan Bayers Handballerinnen zum Start in ihre 44. Bundesligasaison nicht bescheren können. Das Team von Trainerin Renate Wolf bekommt es morgen gleich mit dem ungeschlagenen Meister und neuem Supercup-Sieger SG BBM Bietigheim zu tun - und das nicht einmal daheim, sondern in der Ludwigsburger Arena.

Klagen sind von der ehemaligen Nationalspielerin nicht zu hören. Denn erstens weiß sie genau, dass das auch nichts ändern würde. Und zweitens ist das schwierigste Spiel der Saison zugleich auch das einfachste. "Denn wir haben dort gar nichts zu verlieren", sagt die Anführerin der Elfen. Gleichwohl hofft sie natürlich, dass sich ihre Mannschaft gegen den Favoriten möglichst teuer verkauft.

"Dazu müssen alle bereit sein, zu kämpfen. Auch eine gehörige Portion Mut, Disziplin und die richtige Strategie sind nötig", sagt sie. Und selbst wenn Bayer all diese Qualitäten in die Waagschale werfen kann, ist es möglich, dass es gegen das mit Abstand am besten besetzte Team der Liga trotzdem nicht für eine Überraschung reicht.

Im Team des Meisters spielen zwei ehemalige Wolf-Zöglinge eine wichtige Rolle. Torhüterin Valentyna Salamakha ist der starke Rückhalt des Favoriten und vorne gibt Kim Naidzinavicius, die in Leverkusen zur Nationalspielerin gereift ist, als Spielmacherin den Takt vor. Dass das Duo zum Branchenführer gewechselt ist, nimmt die Trainerin ihnen nicht übel. "Ich freue mich immer, wenn ich die beiden sehe", betonte sie.

Freude in der täglichen Arbeit bereitet ihr auch eine ehemalige Auswahlspielerin: Das Knie von Franziska Mietzner scheint das Aufbautraining gut zu vertragen und der erste Einsatz für die Elfen rückt immer näher. Morgen verzichtet Wolf aber wohl noch auf das Rückraum-Ass. Mietzner soll im Wechsel Angriff/Abwehr erst einmal in dosierter Teilzeit auf das Feld zurückkehren, was aber nicht die richtige Strategie gegen diesen Gegner wäre. "Bietigheim ist so blitzschnell, da muss man auch schnell zurück nach hinten und es ist keine Zeit zum Wechseln", sagt Wolf.

Die Trainerin muss auch auf die angeschlagene Mia Zschocke verzichten. Allerdings ist es gut möglich, dass "Mietzi" ihre Rückkehr und den Einstand im Leverkusener Trikot kommende Woche beim ersten Heimspiel gibt, das auf Samstag vorverlegt wurde. Inzwischen stehen auch für einige andere Partien (zum Teil neue) Termine fest. Das Spiel gegen Pokalsieger Buxtehuder SV. das zunächst für den 15. Oktober angesetzt war, wird auf Mittwoch, 11. Oktober, vorgezogen. Ebenfalls unter der Woche, am 19. September, bestreitet Bayer ein Testspiel gegen die südkoreanische Nationalmannschaft. Noch nicht genau festgelegt wurde die Partie der Elfen im DHB-Pokal. Gegner und Gastgeber am 7. oder 8. Oktober ist Bayers Kooperationspartner TV Beyeröhde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen reisen ohne Zschocke und Mietzner zum Meister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.