| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen wollen klare Hinspiel-Pleite vergessen machen

Leverkusen. Wenn sich Bayers Handballerinnen heute auf den Weg ins Lipperland machen, wo sie um 16.30 Uhr bei der HSG Blomberg-Lippe antreten, dann wird in den Köpfen sicher auch das 20:30 aus dem Hinspiel herumspuken. An dieses Duell aus dem Januar denken die "Elfen" und ihre Anhänger auch rund dreieinhalb Monate später nicht besonders gerne zurück.

Nach einem Gleichstand zur Pause verloren die Rheinländerinnen vor rund 500 Fans nach dem Seitenwechsel völlig den Faden. Sie erzielten lediglich acht Treffer und ließen durch eine schwache Defensivleistung 18 Gegentore zu. Trainerin Renate Wolf merkte damals an, dass man es dem Gegner "mit Handball aus dem Stand" ein wenig zu einfach gemacht hatte.

Dass sie nach 23 von 26 Partien in der Tabelle knapp vor Blomberg auf Rang acht stehen, reicht den Elfen noch nicht. Sie sind motiviert, es im zweiten Anlauf besser zu machen als im Hinspiel. "Natürlich will Bayer sich dafür revanchieren", ist HSG-Coach Andre Fuhr überzeugt. Er will mit seinem Team dagegenhalten. Dass mit Blomberg trotz einiger Ausfälle (da Silva Vieira, Gordana Mitrovic und Katarzyna Duran im Rückraum, Josefine Huber am Kreis und Patricia Rodrigues auf Rechtsaußen) zu rechnen sein wird, zeigte zuletzt eine knappe Niederlage gegen HC Leipzig. "Das wird ein schweres Spiel", vermutet Wolf. Hinter den Kulissen arbeite man jedoch weiterhin intensiv am Kader für die neue Spielzeit, lässt die Ex-Nationalspielerin verlauten.

(TK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen wollen klare Hinspiel-Pleite vergessen machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.