| 00.00 Uhr

Lokalsport
Enttäuschungen und Medaillen für RTHC-Ruderer

Leverkusen. Der Junior B-Achter des Köln-Fühlinger Stützpunktes hat bei den Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften in Hamburg die erhoffte Medaille gewonnen. In einem sehr schnellen Finale verlor die Crew mit Moritz Reihs (Köln), Julian Büsken, Joshua Klaas, Nicolas Frenger (alle RTHC), Julius Lingnau (Bonn), Leif Fontana (Köln), Steuerfrau Eliane Gehlen (Siegburg), Peko Werner (Düsseldorf) und Jan Hermanns (RTHC) zwar die Führung an der 1000-Meter-Marke an den Gastgeber und musste - dem Anfangstempo Tribut zollend - bei 1500 Metern auch den Hessen-Achter noch vorbei lassen. Die Freude über Platz drei war dennoch groß, da der Rückstand auf Hamburg im Vorlauf noch sechs Sekunden betragen hatte und sich das Boot über den Hoffnungslauf qualifizieren musste. Den Finalstart im Vierer mit Steuermann hatte man für den Achter abgesagt.

Eine bejubelte, weil nach dem Saisonverlauf nicht erwartete Bronzemedaille, erruderten Marius Kock und Janek Schirrmacher (Siegburg) im Senior B-Zweier ohne. Die dritte RTHC-Medaille gewann Léon Lenzen mit Silber im Leichtgewichts-Senior B-Vierer ohne.

Eine Enttäuschung der besonderen Art mussten Julius Christ und Christopher Becerra (Köln) im Junior A-Doppelzweier verkraften. Beide rechneten sich gute Chancen auf das A-Finale aus. Zum Halbfinal-Rennen kam es allerdings nicht, da das Boot wegen eines Missgeschicks in der Zeitplanung verbunden mit einer wetterbedingten Regatta-Unterbrechung nicht rechtzeitig den Start erreichte.

(sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Enttäuschungen und Medaillen für RTHC-Ruderer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.