| 00.00 Uhr

Lokalsport
Faustballer starten in die Hallensaison

Lokalsport: Faustballer starten in die Hallensaison
Christian Weber spielt für den LTV in der Bundesliga. FOTO: Um (archiv)
Rhein-Wupper. Sowohl die Damen des TSV Bayer 04 als auch die Herren des Leichlinger TV erwarten starke Gegner.

Zum Auftakt der Hallensaison bekommen es die Faustballerinnen des TSV Bayer 04 mit zwei interessanten Gegnern zu tun. In der ersten Bundesliga gastieren am Sonntag (ab 11 Uhr) die Mannschaften des Ahlhorner SV und des TV GH Brettorf in der Fritz-Jacobi-Halle. "Unterschiedlicher kann unser Auftaktprogramm nicht sein. Gegen den Meisterschaftsfavoriten Ahlhorner SV sind wir der krasse Außenseiter. Dafür erhoffen wir uns gegen Brettorf gleich die ersten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt", sagt Abteilungsleiter Michael Schneider. Das Bayer-Team geht mit einem verjüngten Kader in die Saison. Katrin Hagen und Michelle Ihnken sind neu im Team.

Komplettiert wird die Mannschaft durch Marie und Ayleen Hodel, Lina und Jana Hasenjäger, Stefanie Lebensorger und Maye Mehle.

Die Faustballer des Leichlinger TV empfangen schon morgen (16 Uhr, Sporthalle am Hammer) in der ersten Bundesliga den amtierenden Meister auf dem Feld: den VFK Berlin. "Wir gehen als klarer Außenseiter in die Partie, wollen uns jedoch zu Hause von unserer besten Seite zeigen", sagt Trainer Andreas Weber. In den vergangenen Wochen bereiteten sich die Leichlinger intensiv auf die Hallensaison vor, absolvierten dazu einige Trainingsspiele. "Wir haben noch einmal verschiedene Aufstellungen getestet, dazu im spieltaktischen Bereich wie bei den Laufwegen oder im Positionsspiel einige Versuche vorgenommen. Insgesamt blicken wir optimistisch in die Spielzeit", betont Weber vor der Heimpremiere.

Für den LTV treten Christian Weber, Tom Heller, Alexander Voos, Maurice Zabka, Lukas Geiger, Pascal Humpa und Tim Weber an.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Faustballer starten in die Hallensaison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.