| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Leverkusen gelingt dritter Sieg in Serie

Leverkusen. Der Bezirksligist startet eine Serie und klettert auf Rang drei. Tabellenführer Schlebusch schafft einen Kantersieg gegen den ehemals ärgsten Verfolger und hält Kurs Richtung Meisterschaft. Noch fehlen vier Punkte für den Titel. Von Lars Hepp

SV Schlebusch - 1. FC Spich 5:1 (2:0). In meisterlicher Verfassung präsentierten sich gestern die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch. Der souveräne Tabellenführer nahm den 1. FC Spich, zur Saisonhälfte noch der ärgste Schlebuscher Verfolger, regelrecht auseinander. "Die Mannschaft hat von Anfang bis Ende eine gute Leistung abgeliefert. Bei etwas konsequenterer Chancenverwertung hätten wir sogar noch mehr Tore erzielen können", meinte Trainer Stefan Müller. Seiner Mannschaft fehlen jetzt noch vier Punkte, um als Meister den Sprung in die Landesliga zu schaffen.

In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams zunächst ab. Doch mit zunehmender Spieldauer trat die Müller-Elf immer bestimmender auf und folgerichtig gelang Michael Urban nach einer halben Stunde der überfällige Führungstreffer. Nedim Basic erhöhte kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Damit war die Begegnung bereits fast entschieden. Nick Rohrbeck machte mit dem 3:0 direkt nach der Pause (49.) alles klar. Der Anschlusstreffer nach etwas mehr als einer Stunde hatte nur noch statistischen Wert. Tim Breddemann (85.) und Sven Wilk (90.) trugen sich bei dem Kantersieg noch in die Torschützenliste ein.

Basic, Yannick Rodenkirch und Sascha Künzel hatten in Durchgang zwei noch weitere gute Gelegenheiten, für ein noch höheres Ergebnis zu sorgen. Ihre Abschlüsse waren jedoch zu ungenau. Das war angesichts der klaren Verhältnisse aber zu verschmerzen.

FC Leverkusen - SV Bergheim 3:1 (1:0). Mit dem dritten Sieg in Folge sind die Fußballer vom FC Leverkusen bis auf den dritten Rang vorgestoßen. Gestern Nachmittag reichte der Mannschaft von Klubchef und Interimstrainer Michael Kunz eine eher durchschnittliche Leistung, um den Tabellenzehnten aus Bergheim auf Distanz zu halten. "Wir haben das Geschehen jederzeit kontrolliert. Dieser Erfolg fällt in die Kategorie Arbeitssieg", sagte Kunz.

Der Mann des Tages war Stelios Kalatoudis, der nach seiner Hereinnahme in Halbzeit zwei für Belebung sorgte. Bis dahin hatte Ayhan Atar (23.) den Führungstreffer erzielt. In der 68. Minute fiel jedoch der 1:1-Ausgleich. Kalatoudis bearbeitete die linke Außenbahn insgesamt erfolgreich und erzielte elf Minuten vor dem Abpfiff das 2:1. Fast im nächsten Angriff bediente er außerdem mustergültig Amine Azzizi, der in der Mitte nur noch in das gegnerische Tor einzuschieben brauchte. "Das hat er richtig gut gemacht und uns damit den Sieg beschert", freute sich Kunz, der aber auch noch ein Sonderlob für Ioannis Masmanidis parat hatte. Der frühere Bundesliga-Spieler überzeugte demnach mit "großer Übersicht und tollen Pässen".

Am Pfingstmontag geht es für den FCL weiter. Dann steht die Auswärtsaufgabe beim Tabellenneunten SV Frielingsdorf auf dem Programm.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Leverkusen gelingt dritter Sieg in Serie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.