| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Leverkusen verliert zwei Zähler - und Amine Azzizi

Leverkusen. SV Westhoven-Ensen - FC Leverkusen 3:3 (1:3). Einen scheinbar sicheren Vorsprung haben die Bezirksliga-Fußballer des FC Leverkusen noch aus der Hand gegeben und zwei Punkte leichtfertig liegen gelassen. Bei der Saisonpremiere in Westhoven legten die Kicker vom Birkenberg eine starke erste Hälfte hin, allerdings wusste die Mannschaft um das Trainergespann Chrisovalantis Tsaprantzis und Erkan Öztürk das Niveau nicht konstant zu halten. "Das war schon sehr schade, denn wir hatten das Spiel eigentlich im Griff und haben den Gegner mit unseren eigenen Fehlern stark gemacht", meinte Tsaprantzis.

Schon nach elf Minuten war Öztürk mit dem Führungstreffer für die Gäste zur Stelle. Alexi Leontaridis unterlief nur fünf Minuten später nach einigen Eckbällen aus der Nahdistanz ein Eigentor zum 1:1. Doch davon ließen sich die Leverkusener nicht beeindrucken und Bahadir Incilli (31.) sowie Vincenzo Bosa (42.) sorgten mit ihren Toren zu klaren Vorteilen bis zum Seitenwechsel.

Doch die FCL-Hintermannschaft war auch im zweiten Spielabschnitt nicht sattelfest. In der 69. Minute verschuldete Torhüter Fabian Mettke den zweiten Gegentreffer. Zehn Minuten vor dem Abpfiff wusste sich Amine Azzizi nur mit einer Notbremse zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gastgeber sicher. "Eines ist klar: Wir haben heute bei einem richtig guten Gegner gespielt. Und hier werden nicht viele Mannschaften die Punkte mitnehmen", betonte Tsaprantzis. Am Mittwoch (19.30 Uhr) steht die vierte Kreispokal-Runde beim B-Ligisten SuS Nippes 12 an.

(lhep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Leverkusen verliert zwei Zähler - und Amine Azzizi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.