| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fried geht in die Offensive

Leverkusen. Der Trainer möchte mit dem RTHC der Favoritenrolle gegen Düsseldorf gerecht werden. Von Tobias Knüfermann

Strahlender Sonnenschein und 30 Grad. Sportlerherz, was willst du mehr? Die Aussichten für den Heimspieltag der Hockeyabteilung des RTHC Leverkusen könnten für Sonntag nicht besser sein. Die Regionalligadamen machen am Kurtekotten den Anfang.

Um 12 Uhr ist der DSD Düsseldorf zu Gast. Die Landeshauptstädter kommen als Aufsteiger und sind eher der unteren Tabellenregion zuzuordnen. Entsprechend offensiv wollen die Leverkusenerinnen ins Spiel gehen. "Der DSD ist recht souverän aufgestiegen, aber dennoch kein Gegner, der uns Angst macht. Mit unserem Anspruch müssen wir das Spiel gewinnen", gibt sich Volker Fried zuversichtlich.

Nach dem abgebrochenen Spiel in Velbert (Spielstand 1:1) sollen nun die ersten Punkte auf das RTHC-Konto wandern.

Die Herren des RTHC bestreiten im Anschluss um 14 Uhr ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gegen die zweite Mannschaft von Schwarz-Weiß Köln. Trainer Sebastian Bieding ist vor seinem Heimdebüt an der Seitenlinie positiv gestimmt: "Mit dem 1:0-Auftaktsieg gegen Düsseldorf war ich sehr zufrieden. Das Training unter der Woche war ebenfalls gut. Wir gehen also mit einem guten Gefühl in das Spiel, zumal der Gegner nach seiner Auftaktniederlage auch nicht vor Selbstvertrauen strotzen wird."

Im Vergleich zum Auftakt wird es keine Veränderungen geben. Mit der Ausnahme, dass Torhüter Krischan Schliemann für Felix Wimmert zwischen die Pfosten rückt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fried geht in die Offensive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.