| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballer des FCL unter Zugzwang

Lokalsport: Fußballer des FCL unter Zugzwang
Ist mit dem FC Leverkusen im Pokal ausgeschieden: Vincenzo Bosa. FOTO: UM (archiv)
Leverkusen. Fußball-Landesliga: FC Leverkusen - SC Borussia Lindenthal-Hohenlind. Die Derby-Niederlage gegen den SV Schlebusch und das Aus im Pokal unter der Woche sitzen bei dem Team um die Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis und Erkan Özkan tief. "Wir wollen alle den Beweis antreten, dass wir es viel besser können als zuletzt", sagt Tsaprantzis. Der Trainer des FCL warnt jedoch eindringlich vor dem morgigen Gegner aus Lindenthal-Hohenlind.

Die Borussia ist derzeit Tabellendritter und hat schon sieben Punkte gesammelt. Tsaprantzis zufolge verfügt der Gast über sehr viel Qualität. In läuferischer und spielerischer Hinsicht sei das Team schon ganz vorne mit dabei. "Bange machen gilt aber nicht. Wir haben die letzte Meisterschaftspleite umfassend analysiert und wollen nun wieder ein positives Ausrufezeichen setzen", betont Tsaprantzis. Amine Azzizi wird nach gelb-roter Karte fehlen, Nelson Freitag steht aus privaten Gründen nicht zur Verfügung. Maurice Malik kann wegen einer Knieverletzung nur zuschauen, Lesley Petekrey muss mit Muskelbeschwerden passen. Immerhin kehrt Fatih Yildiz, der seine Sperre abgesessen hat, in den Kader zurück und soll das Mittelfeld verstärken.

Im Viertelfinale um den Kreispokal war für die FCL-Kicker indes Endstation. Der Mittelrheinligist FC Pesch, im vergangenen Jahr noch in der Landesliga unterwegs, erwies sich als eine Nummer zu groß. Trotz guter Leistung musste sich die Mannschaft vom Birkenberg unter der Woche mit 2:4 (0:1/2:2) nach Verlängerung geschlagen geben. "Wir haben aber ein richtig gutes Spiel abgeliefert und hatten den Favoriten am Rande einer Niederlage. Darauf können wir in jedem Fall aufbauen", sagt Tsaprantzis. In der zweiten Halbzeit sah Amine Azzizi Gelb-Rot und konnte seiner Mannschaft somit nicht mehr behilflich sein.

"Die Pleite im Pokal ist für uns überhaupt kein Beinbruch. Wir wollen jetzt in der Meisterschaft wieder in die Spur finden", sagt Leverkusens Übungsleiter.

FCL: Mettke, Incilli, M. Fischer, Tsaprantzis, Kayirtar, Bosa (86. Azzizi), Öztürk, Scharifi, Luginger, Willms, Cetin.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballer des FCL unter Zugzwang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.