| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußballerinnen machen zu viele Fehler in Essen

Leverkusen. Alles passte noch nicht bei Bayers Fußballerinnen im letzten Test beim Nachbarn und Erstligisten SGS Essen. "Aber das war schließlich auch unser stärkster Gegner in der Vorbereitung", zeigte sich Trainerin Verena Hagedorn gnädig in der Bewertung der Leistung beim 1:4 (0:2) in Schönebeck.

Gleichwohl nahm sie einige Ansätze für Verbesserungen mit, hatte ihr Team doch unnötige Ballverluste sowie einige individuelle Fehler zu beklagen. Zudem ließ der Leverkusener Zweitligist im Angriff sowohl Aufmerksamkeit als auch Durchschlagskraft vermissen. Unter dem Strich zu viel für einen Erfolg gegen den ambitionierten Bundesligisten aus Essen, bei dem die ehemaligen Leverkusenerinnen Ramona Petzelberger, Marina Hegering und Turid Knaak spielen. So blieb es rund zwei Wochen vor dem Start in die Zweitliga-Saison bei einem Ehrentreffer im Test, den Madeline Gier zum zwischenzeitlichen 1:3 aus Leverkusener Sicht beisteuerte.

Inzwischen hat der Absteiger seine Personalplanungen abgeschlossen. Die letzte "Neue" ist eine gute Bekannte, handelt es sich doch um Mittelfeldspielerin Henrietta Csiszar. Die Ungarin - seit 2016 bei Bayer - hat sich überraschend entschieden, ihren Vertrag zu verlängern. Dabei hatten die Leverkusenerinnen sie bereits als sicheren Abgang vermeldet und zwischenzeitlich sowohl den Kontakt als auch die Hoffnung auf einen Verbleib verloren.

Als Cziszars Gespräche mit Atlético Madrid jedoch scheiterten, nahm Bayer die Fährte wieder auf - mit Erfolg. "Sie tut uns wirklich gut - spielerisch wie auch vom Typ her", schwärmte die neue und alte Trainerin, die damit ihr Team komplett beisammen hat.

Um sich mit vollständigem Kader noch besser einspielen zu können, legen die Leverkusenerinnen morgen noch ein zusätzliches Testspiel gegen den Regionalligisten Moers ein. Gespielt wird im Leistungszentrum Kurtekotten. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

(kre)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußballerinnen machen zu viele Fehler in Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.