| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gencler braucht Punkte, Bergfried will Wiedergutmachung

Rhein-Wupper. VfL Witzhelden - 1. Spielvereinigung Solingen-Wald 03 (Kreisliga A Solingen). Bis auf Platz fünf sind die Kreisliga-Fußballer des VfL Witzhelden zurückgefallen. Gründe dafür sind jedoch eine Spielabsage und ein spielfreies Wochenende wegen der ungeraden Mannschaftsanzahl.

"Wir schauen weiterhin in Richtung Rang zwei und drei", betont Trainer Ralf Job. Heute (20 Uhr) geht es zu Hause gegen den souveränen Tabellenführer aus Solingen, der sich bei 15 Punkten Vorsprung auf die Verfolger bereits ernsthaft mit der Bezirksliga beschäftigen kann. "Wir spielen aber zu Hause und wollen alles für eine Überraschung investieren", verspricht Job, der in Jens Boddenberg und Ricardo Sciannimanica wieder zwei Alternativen mehr zur Verfügung hat.

BV Gräfrath - SSV Lützenkirchen. In der Heimpartie gegen den Tabellensechsten TSV Aufderhöhe setzten die Lützenkirchener Kicker mit dem 6:1-Erfolg zuletzt ein dickes Ausrufezeichen. "Es gibt aber keinen Grund, sich darauf auszuruhen. Wir müssen unbedingt nachlegen", sagt Trainer Detlef Strehlke vor der Auswärtsbegegnung heute (19.30 Uhr) beim Tabellenneunten in Solingen-Gräfrath. Nach einem torlosen Remis im Hinspiel machen sich Strehlke und sein Team Hoffnungen auf die nächsten Punkte. Sascha Demir wird wegen einer Platzwunde nicht mitwirken können, auch Hendrik Schilling steht wegen einer schmerzhaften Fußprellung nicht zur Verfügung. Immerhin kehren mit Andre Marquet und Joschua Badicke wertvolle Kräfte in den Kader zurück.

Genclerbirligi Opladen - Sportfreunde Baumberg II. Die Ergebnisse am vergangenen Wochenende waren aus Sicht von Genclerbirligi ziemlich bitter. Zum einen verlor die von Göksel Senkaya trainierte Mannschaft beim FC Britannia und zu allem Überfluss konnten die Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt punkten. Von daher steht der Drittletzte nun unter großem Druck und darf den Anschluss ans untere Mittelfeld nicht verlieren, um die Ausgangslage nicht zu verspielen. Heute (19 Uhr) geht es gegen den Vierten aus Baumberg, gegen den man im Hinspiel mit 1:3 unterlegen war.

SV Bergfried Leverkusen - SC West Köln (Kreisliga A Köln).

Der Ärger ist noch nicht verraucht bei André Fanroth, Trainer des Kölner A-Kreisligisten SV Bergfried, nach dem für ihn "inakzeptablen Auftreten" gegen den SC Rondorf am vergangenen Wochenende. Er erhofft sich heute (19.30 Uhr), dass sein Team Wiedergutmachung gegen den SC West betreibt. "Wenn wir nicht 100 Prozent oder mehr geben, könnte das böse enden", sagt der Coach vor der Partie gegen den finanzstarken und ambitionierten Bezirksliga-Absteiger, der sich noch Aufstiegshoffnungen macht. Vorgezogenen wurde die Partie wegen des Osterturniers der Jugendfußballer, in dessen Umfeld die erste Mannschaft tatkräftig helfen wird.

(lhep/mane)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gencler braucht Punkte, Bergfried will Wiedergutmachung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.