| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gencler feiert Torspektakel in Solingen

Lokalsport: Gencler feiert Torspektakel in Solingen
Ümit Cakmanus (r.) feierte mit Genclerbirligi Opladen einen ereignisreichen Sieg bei Union Solingen. FOTO: MISERIUS (ARCHIV)
Leverkusen. Zehn Tore fallen beim Sieg gegen das Schlusslicht. Lützenkirchen musste sich hingegen Baumbergs Reserve geschlagen geben, während Bergisch Neukirchen einen Sieg in Gräfrath landete. Die A-Liga Köln ist erst am Wochenende wieder dran. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Fußball-Kreisliga Solingen: Spfr. Baumberg II - SSV Lützenkirchen 3:2 (1:1). In der Auswärtspartie beim Tabellenführer in Baumberg hielten die Lützenkirchener Fußballer über weite Strecken gut mit - und schrammten nur knapp an einem Punktgewinn vorbei. "So ein Auftritt macht uns Mut und gibt Hoffnung für die kommenden Aufgaben", sagte Trainer Ralf Job, der sich mit einem mageren Pünktchen nach wie vor tief im Tabellenkeller wiederfindet.

Lars Rohde brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, kurz vor dem Abpfiff gelang ihm noch der 2:3-Anschlusstreffer. In der Schlussphase drängten die Lützenkirchener auf den Ausgleich, den der Liga-Primus jedoch zu verhindern wusste. Während die Konkurrenz am Wochenende nachlegen kann, hat das SSV-Team spielfrei.

BV Gräfrath - BV Bergisch Neukirchen 0:2 (0:0). Von einer Sensation zu sprechen wäre wohl übertrieben, doch die Neukirchener sorgten mit dem Auswärtssieg beim Tabellendritten in Solingen-Gräfrath für ein dickes Ausrufezeichen. Andre Brandenburg erzielte kurz nach dem Seitenwechsel den Führungstreffer, Stefan Broich machte mit dem 2:0 in der 70. Minute alles klar. "Dieser Sieg hat uns richtig gutgetan und ist für natürlich perfekt für das anstehende Derby", sagte Trainer Michael Czok, der mit seinem Team am Sonntag (15.15 Uhr) den Nachbarn Genclerbirligi Opladen empfängt.

Michael Schick ist nach überstandener Verletzung wieder dabei, soll aber wie Leon Brandenburg erst mal in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln. Andre Brandenburg ist schon seit mehreren Wochen angeschlagen, doch das Derby gegen die Opladener dürfte sich der offensivstarke Spieler nicht entgehen lassen. "Wir spielen zu Hause und wollen mit zwei Siegen im Rücken entsprechend auflaufen. Alles andere als drei Punkte wären jetzt schon eine Enttäuschung", sagt Czok.

BSC Union Solingen - Genclerbirligi Opladen 4:6 (2:2). Dank des zweiten Sieges in Folge haben die Opladener einen großen Sprung aus der Gefahrenzone gemacht. "Wir hatten uns eigentlich fest vorgenommen, hinten stabil zu stehen. Das klappte leider gar nicht. Zum Glück haben wir aber im Angriff wesentlich mehr richtig gemacht", betonte Trainer Toni Diomedes nach dem Pflichtsieg beim Schlusslicht in Solingen. Mann des Tages war zweifelsohne Elfat Sinani, dem fünf Treffer gelangen. Sinani war es, der nach wenigen Sekunden den Torreigen eröffnete und mit dem Treffer zum 6:4 in der Nachspielzeit auch abschloss. Sefa Ocakli trug sich nach genau einer Stunde noch in die Torschützenliste auf Seiten der Gäste ein.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - TuS Stammheim. Sechs Spiele, zwei Punkte: Der Saisonstart der Landesliga-Reserve des SVS ist verkorkst. Abgehängt in der Tabelle sind die Schwarz-Gelben aber noch nicht. In Abdelaziz Mastur und Rückkehrer Eren Aydogan haben die Trainer Sven Cläs und Benjamin Liese nun zwei Alternativen, die gegen Hitdorf auch schon gezeigt haben, dass sie weiterhelfen können. Anstoß gegen Stammheim ist am Sonntag, 13 Uhr. Maurice Mayer wurde derweil am gebrochenen Schlüsselbein operiert und bekam eine Platte eingesetzt.

Lindenthal-Hohenlind II - SC Hitdorf. Mit 13 Zählern schwimmt der Aufsteiger weiter auf der Erfolgswelle - auch wenn Trainer Udo Dornhaus noch viel Luft nach oben sieht. "Man darf nicht vergessen, dass uns zuletzt neun Spieler gefehlt haben", sagt er. Zufrieden war der Coach mit der Leistung gegen Schlebusch auch nicht, nur mit den drei Punkten. "Wir haben viel zu fahrig gespielt. Das können wir besser", sagt er. Am Sonntag ist Hitdorf zu Gast in Lindenthal-Hohenlind II (13 Uhr).

SC West - Bergfried Leverkusen. Ebenfalls am Sonntag (15.30 Uhr) kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen der in der Tabelle nebeneinander platzierten Klubs. Bergfried gewann im Pokal 2:0 bei West, aktuell liegen die Leverkusener punktgleich mit besserer Tordifferenz auf Rang sechs. "Falls wir noch die Punkte aus dem Abbruch gegen Mülheim bekommen, sind wir voll im Soll", sagt Trainer André Fanroth. Die Wertung steht noch aus, ein Spieler der Kölner hat eine Sperre von sechs Monaten erhalten, die aber noch nicht rechtskräftig ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gencler feiert Torspektakel in Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.