| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gencler mit Personalsorgen, Witzhelden muss punkten

Rhein-Wupper. Kreisliga A Köln: Bergfried Leverkusen - TSV Urbach. Drei Fliegen mit einer Klappe können die Leverkusener heute Abend (20 Uhr) schlagen. Der dritte Heimsieg in Serie wäre nicht nur gut für die Moral, er würde auch den vorläufigen Sprung auf Rang sieben bedeuten. Zudem könnte Bergfried Urbach, das aktuell punktgleich mit nur einem Tor Differenz schlechter platziert ist, auf Distanz halten. Keeper Sascha Mondorf ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt. David Wendling, Noah Stasch und Marc Hoppe fallen verletzt aus. TuS Ehrenfeld - SV Schlebusch II. Drei Spiele sind die Schwarz-Gelben unbesiegt, die sieben Punkte sind schon eine kleine Serie. "Wir kommen so langsam in Fahrt, aber müssen weiterhin Gas geben", erklärt Trainer Benjamin Liese vor der Partie am Sonntag (15 Uhr). Verzichten muss er weiter auf Eric Dantz, Lars Schupp, Max Wipperfürth und Christian Förster. Einige weitere Spieler sind außerdem angeschlagen.

Kreisliga A Solingen: Tuspo Richrath - VfL Witzhelden. Nach zuletzt vier Niederlagen sind die Fußballer des VfL Witzhelden auf einen Abstiegsrang zurückgefallen. Die Mannschaft von Trainer Kristian Fischer steht unter Druck und will den Abstand zum Mittelfeld nicht zu groß werden lassen. "Dafür müssen wir aber endlich in der Abwehr stabiler stehen", fordert der Coach. Am Sonntag (15 Uhr) sind die Witzheldener zu Gast beim Tabellensechsten in Langenfeld-Richrath. Rafael Sladek und Lennart Schneider kehren nach überstandenen Verletzungen wieder in das Team zurück. Torhüter Christoph Zaß und Dennis Zösch haben ihre Sperren abgesessen.

FC Britannia 08 - Genclerbirligi Opladen. Mit einem Sieg könnten die Fußballer von Genclerbirligi Opladen den Sprung ins gesicherte Mittefeld schaffen. Allerdings geht die Mannschaft von Trainer Göksel Senkaya am Sonntag (15 Uhr) keinesfalls als Favorit in das Spiel beim Tabellennachbarn Solingen. "Es fallen bei uns einige Spieler aus. Ich muss improvisieren", erklärt Senkaya. Halit Dasman fehlt aus beruflichen Gründen und Yasin Ocakli steht wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung. Dazu hat sich auch noch der aus Burscheid gekommene Zugang Muhamet Berisha abgemeldet.

SSV Lützenkirchen - OFC Solingen. Mit zwölf Punkten aus den ersten zehn Partien haben die Lützenkirchener eine Position im gesicherten Mittelfeld eingenommen. Am Sonntag (15.15 Uhr) geht es zu Hause gegen den Tabellensiebten OFC Solingen. Hier wollen sich die Schützlinge von Trainer Detlef Strehlke anders präsentieren, als bei der bitteren 1:5-Niederlage zuletzt in Baumberg.

(mane/lhepp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gencler mit Personalsorgen, Witzhelden muss punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.