| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gencler siegt dank Uzun, Spielabsage in Solingen

Rhein-Wupper. Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen - SSV Lützenkirchen 3:1 (1:1). Das Duell der Tabellennachbarn konnte Genclerbirligi zu seinen Gunsten entscheiden. Damit haben die Opladener einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. "Bei uns haben leider Biss und Wille gefehlt. Die Niederlage geht vollkommen in Ordnung", betonte Lützenkirchens Trainer Detlef Strehlke.

Schon nach neun Minuten war Ümit Cakmanus für die Gastgeber mit dem Führungstreffer zur Stelle. SSV-Spieler Oliver Hartel gelang in der 26. Minute mit einem direkten Freistoß der 1:1-Ausgleichstreffer. Im zweiten Abschnitt nutzten die Platzherren ihre spielerischen Vorteile und machten durch den Doppelpack von Mustafa Uzun (59./83.) alles klar. "Wir hatten in der Halbzeit eine gute Aussprache. Das hat Wirkung gezeigt", freute sich Genclerbirligi-Coach Göksel Senkaya.

Genclerbirligi: Kaleli, F. Uzun, Ödemis, Dasman, Balyemez (84. H. Celik), Aydin, Inam, Ü. Cakmanus, M. Uzun, Kefkir, A. Cakmanus.

SSV: Kollbach, N. Hartl, M. Kappertz, Schiefer, Stelzmann, Seinsch, A. Marquet, Badicke, Berr, O. Hartl (69. Bozek), S. Demir.

Göksels Team empfängt am Sonntag (13 Uhr) mit der SSVg 06 Haan den nächsten direkten Konkurrenten um den Ligaverbleib. Beide Teams liegen punktgleich zwei Zähler vor dem ersten Abstiegsrang, wo der SSV Lützenkirchen steht, der am Sonntag (15.15 Uhr) zu Hause gegen den souveränen Tabellenführer 1. Spielvereinigung Solingen-Wald 03 antreten muss.

Anadolu Munzur Solingen - VfL Witzhelden. Kurzfristig fiel die Nachholbegegnung in Solingen ein weiteres Mal aus. Beide Mannschaften waren bereits angereist, doch das Spielfeld wurde von der Stadt wegen einer Baustelle vor Ort gesperrt. "Davon wussten kurioser Weise auch unsere Gegner nichts. Uns kam dieser Ausfall aber aufgrund der personellen Probleme allerdings gelegen", sagte Trainer Ralf Job. Nun geht es am Sonntag (15 Uhr) zu Hause gegen den Tabellendritten 1. FC Monheim II weiter. Job muss weiterhin auf acht Stammspieler verzichten. Wenigstens kehrt mit Lukas Poppelreuter eine wichtige Kraft in den Kader zurück.

Kreisliga A Köln: SV Bergfried - SV Schlebusch II. Am Sonntag (15.15 Uhr) empfängt der Blau-Weiße SV Bergfried die Schwarz-Gelben vom SV Schlebusch II zum Nachbarschaftsduell. Knapp drei Kilometer trennt die beiden Plätze. Die Rivalität ist natürlich groß, auch wenn sie bei Weitem nicht so extrem wie bei anderen Vereinen ist. Tabellarisch trennen die Kontrahenten zwölf Zähler. Bergfried kommt mit dem Selbstvertrauen, am vergangenen Wochenende die Niederlagenserie gegen den TFC Köln gestoppt zu haben. Schlebusch hat hingegen die letzten beiden Partien verloren. "Wir wollen eine starke Rückserie spielen. Dazu gehört natürlich auch das Derby zu gewinnen", blickt Schlebuschs Coach Markus Müller voraus. Sein Gegenüber André Fanroth sieht es genauso. "Mit einem Sieg wären wir aus dem Gröbsten raus. Ich erwarte vollen Einsatz", sagt er.

(lhep/mane)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gencler siegt dank Uzun, Spielabsage in Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.