| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants-Basketballer beenden ihre Ergebniskrise gegen Coburg

Lokalsport: Giants-Basketballer beenden ihre Ergebniskrise gegen Coburg
C.J. Oldham Jr. erzielte beim Comeback-Sieg der Leverkusener zehn Punkte. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Dass es eine aus sportlicher Sicht brisante Partie werden würde, war allen Beteiligten vorher klar. Immerhin kam im BBC Coburg ein Team in die Ostermann-Arena, das die vergangenen fünf Partien verloren hatte. Doch auch die Giants mussten zuletzt drei Pleiten in Folge hinnehmen. So geriet das Aufeinandertreffen der Basketball-Zweitligisten (ProB) zum Krisengipfel - den Leverkusen für sich entscheiden konnte. Ein 77:65 (14:18/15:26/18:9/30:12)-Sieg stand letztlich auf der Anzeigetafel. "Das tat der Truppe nach den knappen Niederlagen in den vergangenen Wochen richtig gut", sagte Bayers Headcoach Achim Kuczmann. Von Dorian Audersch

Die Giants begannen solide, konnten ihre frühe 8:5-Führung aber nicht halten. Nach dem 12:13 lief Kuczmanns Team lange einem Rückstand hinterher, der nach dem ersten Viertel vier Punkte betrug. 15:26 hieß es dann kurz nach Beginn des zweiten Abschnitts - auch, weil die Leverkusener ihre Chancen ungenutzt ließen. Coburg hingegen punktete trotz vieler Ballverluste stabiler, ließ die Giants zunächst nicht gefährlich rankommen und baute seine Führung weiter aus. So ging es mit 29:44 in die Pause. Anschließend lief es besser für die Gastgeber, die über das 40:48 auf 47:53 verkürzten, ehe es ins letzte Viertel ging. Die Leverkusener kamen durch einen Dreier von Bruce Beckford Jr. bis auf 55:58 heran. Coburg hatte nun Mühe, zu punkten und ließ sich zu immer mehr Fouls hinreißen. Michael Kuczmann war es, der erst per Korbleger und dann durch einen Freiwurf das 58:59 erzielte, das Coburg zu einer Auszeit zwang. Genutzt hat es nichts. Die Giants drehten auch danach weiter auf - und damit das Spiel.

Tim Schönborn, Beckford, Kuczmann und Alexander Blessig schraubten den Vorsprung auf 75:59 hoch. Es war die Vorentscheidung in einem nicht immer ansehnlichen Spiel. "Für die Moral spricht, dass wir 15 Punkte Rückstand zur Halbzeit noch aufholen konnten. Wir haben ab der Halbzeit viel aggressiver gespielt und wenn die Punkte dann plötzlich fallen, steigt auch das Selbstvertrauen."

Giants Schönborn (19), Blessig (15), Beckford (11), M. Kuczmann (11), Oldham Jr. (10), Heckel (5), Jack (4), Twiehoff (1), Nick, Legankovas, Merkens, Engelhardt

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants-Basketballer beenden ihre Ergebniskrise gegen Coburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.