| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants beim Neujahrsspiel unter Druck

Leverkusen. Über 40 Jahre ist Achim Kuczmann bereits im Basketball-Geschäft. Als Spieler und Trainer hat der 61-jährige Übungsleiter der Bayer Giants so ziemlich alles gesehen und mitgemacht. Morgen steht aber auch für ihn eine Premiere an - ein Spiel am Neujahrstag. "Das ist schon ungewöhnlich, sowas kennt man sonst nur aus dem Fernsehen", meint der Coach der Riesen vor dem Rückrunden-Auftakt bei den RheinStars Köln.

Das Spiel gegen den Lokalrivalen sollte eigentlich in der Lanxess-Arena stattfinden. Nachdem sich aber herausstellte, dass die Nachfrage eher bescheiden ausfällt, wurde die Partie von Deutz in die ASV-Halle in Müngersdorf verlegt. "Diese Konstellation ist für beide Seiten nicht gut, aber daran lässt sich jetzt nichts ändern, also müssen wir damit klarkommen", sagt Kuczmann. Tipp-off am Olympiaweg ist erst um 17 Uhr, zumindest für ein Sektglas um Mitternacht sollte also Zeit bleiben.

Mit dem Feiern haben sie es in letzter Zeit bei den Giants ohnehin nicht wirklich gehabt. Die letzten vier Spiele verloren, vier Punkte hinter Hanau und Essen auf Rang 15, die Lage ist als ernst zu beschreiben. Das weiß auch der Trainer, auch wenn er wie immer nicht nur das Negative hervorheben will: "Natürlich stehen wir mehr unter Druck als andere Mannschaften, aber wir haben auch noch eine Halbserie vor uns, in der wir uns da unten herausarbeiten können."

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants beim Neujahrsspiel unter Druck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.