| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants: Carter-Nazione-Show beim Heimsieg

Leverkusen. Die beiden US-Amerikaner waren Garanten beim 100:89-Erfolg gegen Elchingen. Erneut ging es für das Team von Headcoach Achim Kuczmann in die Verlängerung - aber diesmal mit einem guten Ende. Von Sebastian Laule

Die Extraschicht endete so wie sie begonnen hatte - mit einem spektakulären Auftritt von Kerry Carter. Der Korbleger nach schönem Zuspiel von Olegas Legankovas zum 100:89 (82:82; 35:41)-Endstand gegen die Baskets Elchingen war in erster Linie schön für die Fans, die neben dem ersten Heimsieg in der Ostermann-Arena auch noch ein dreistelliges Ergebnis erlebten.

Ungleich wichtiger war der Auftakt in die Overtime, die der einmal mehr emsige Spielmacher der Bayer Giants mit einem Dreier eröffnete. Denn das Zustandekommen der Verlängerung war aus Bayer-Sicht ähnlich unglücklich gelaufen, wie die ersten beiden Partien in der Rundsporthalle. Die "Riesen vom Rhein" führten 32 Sekunden vor Schluss 82:80, nachdem sie zu Beginn des letzten Abschnitts noch mit 14 Zählern in Rückstand gelegen hatten. Mit dem Rücken zur Wand starteten die Giants ihre Schlussoffensive - getragen von den Fans, wie Headcoach Achim Kuczmann betonte. Und vor allem Dank Brandon Nazione.

"Das war ganz große Klasse. Egal ob hinten oder vorne, er war einfach immer da, wo er gerade gebraucht wurde und hat dann auch noch immer das Richtige gemacht", lobte der Trainer. Das Happy End gab es dennoch erst mit Verzögerung. Beim letzten zu überstehenden Angriff agierte die Verteidigung zwar einerseits aufmerksam, indem sie den Elchingern so gut wie keinen Raum in der Zone ließen, aber der letzte Tick Konsequenz fehlte. Die Gäste kamem daraufhin viermal zum Abschluss.

Als dramatischen Höhepunkt leistete sich Daniel Merkens mit Ablaufen der Uhr weit außerhalb der unmittelbaren Gefahrenzone ein Foul an Marin Petric, der ansonsten bis dahin kaum einen Stich gegen den 20-Jährigen gemacht hatte. An der Linie blieb er indes eiskalt.

In Anbetracht der Vorgeschichte bei Heimauftritten in dieser Saison war das auf den ersten Blick kein guter Zeitpunkt für einen Knacks im Leverkusener Spiel. Die Phase des Köpfe-Hängen-Lassens fiel trotzdem nur kurz aus. "Alex Blessig und Kerry Carter haben der Mannschaft im Kreis direkt klar gemacht, dass es hier und heute nur einen Sieger geben wird - und so haben die Jungs dann auch vom ersten Angriff an gespielt", betonte Kuczmann.

Bayers Traumstart durch Carter sowie zwei starke Kombinationen, die Blessig und Twiehoff jeweils abschlossen, setzte Elchingen früh unter Druck. Das endete meist in hektischen Abschlüssen - und Merkens, eben noch der Pechvogel, sicherte wichtige Rebounds und hatte großen Anteil daran, dass die Gastgeber auf der Ehrenrunde durch die Halle erstmals lächeln konnten. "Daniel hat das ganze Spiel super geackert. Er hat eindrucksvoll gezeigt, was sein Wert für dieses Team ist. Mit Nazione war er ganz sicher der Matchwinner für uns", befand Kuczmann.

Giants: Carter(25), Nazione (27), Twiehoff (11), Linßen (4), Legankovas (6), Schönborn (3), Kuczmann (3), Merkens (5), Blessig (16), Dahlem.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants: Carter-Nazione-Show beim Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.