| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants kontern im richtigen Moment

Lokalsport: Giants kontern im richtigen Moment
Giants-Spieler Benjamin Nick (links) erzielte gegen die Opladener acht Punkte. FOTO: uwe miserius
Leverkusen. Die Reserve der Giants entschied das Lokalderby in der Basketball-Oberliga gegen den TuS 82 Opladen für sich. Hauptanteil am 58:48-Erfolg der Leverkusener hatte Marten Linßen mit 23 Punkten. Von Sebastian Laule

Mitte des dritten Viertels schien die Partie zu kippen: Bis dahin hatten die Bayer Giants nach ihrem Blitzstart (8:0) durchgängig in Führung gelegen, der TuS 82 Opladen lief anfangs nur hinterher, biss sich dann aber immer besser in dieses Oberliga-Lokalderby hinein, holte auf und lag erstmals selbst vorne (36:34).

Es sollte allerdings die einzige Führung im gesamten Spiel für Nadine Homanns Team bleiben, denn Bayer konterte im Gegenzug mit einem Dreier - für Jacques Schneider war das die entscheidende Szene des Spiels: "Opladen hatte in dieser Phase einen tollen Lauf, doch den haben wir auf dem Höhepunkt gekontert und selbst sofort wieder die Kontrolle übernommen. Kompliment an die Mannschaft, dass wir in dieser Phase die Ruhe bewahrt haben, das Endresultat spricht für uns."

Den Hauptanteil am 58:48 (34:29)-Erfolg der Leverkusener hatte Marten Linßen. Der 17-jährige Center lieferte mit seinen 23 Punkten einmal mehr eine Klasse-Leistung ab, fand auch die Gästetrainerin: "Ihn haben wir einfach nicht unter Kontrolle bekommen." Die Gründe für die Niederlage lagen aus ihrer Sicht aber an anderer Stelle, zumal die 82er mit Olegas Legankovas ebenfalls einen Topscorer auf dem Feld hatten. Auch auf das hohe Tempo der jungen Bayer-Mannschaft sei man sehr gut vorbereitet gewesen, erklärte Homann: "Wir haben besonders in der ersten Halbzeit im Angriff unsere Systeme nicht vernünftig zu Ende gespielt."

Nach der Pause habe es zwar auch einige nicht nachvollziehbare Entscheidungen der Schiedsrichter gegeben, doch das wollte Homann nicht als Ausrede verstanden wissen. "Einige Pfiffe gegen unsere Offensive muss keiner verstehen, aber wir müssen einsehen, dass uns insgesamt heute die nötige Struktur im Angriff gefehlt hat. Dann kannst du ein solches Spiel eben ganz schnell verlieren."

Knapp hinter den Giants rangiert Fast-Break. Die Steinbüchler zeigten sich von der unglücklichen Niederlage am grünen Tisch in Neunkirchen gut erholt und kamen gegen die Reserve von Südwest Köln zu einem 84:79 (46:41). Allerdings machten es sich die Gastgeber, bei denen neben dem gewohnt starken Kapitän Andy Fabian besonders Lukas Klein überzeugte, bei ihrem Erfolg unnötig schwer.

Nachdem der Aufsteiger zeitweise mit 16 Punkten in Führung lag, kam Köln in der letzten Minute noch einmal gefährlich nah ran (76:73). "Wir hatten am Schluss einige Probleme mit Fouls und haben kurz gewankt, insgesamt aber trotzdem völlig verdient gewonnen", meinte Trainer Thomas Pimperl zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants kontern im richtigen Moment


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.