| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants legen früh den Grundstein zum Sieg

Lokalsport: Giants legen früh den Grundstein zum Sieg
Giants-Spielmacher Marvin Heckel (mit Ball) steuerte zum letztlich souveränen Sieg gegen das Reserve-Team des FC Bayern München vier Assists und zwölf Punkte bei. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Das Team von Trainer Achim Kuczmann bestätigt beim 67:59-Erfolg gegen den FC Bayern München II seine gute Form. Morgen muss der Zweitligist aus Leverkusen zum Tabellenführer der ProB nach Elchingen. Von Thomas Rademacher

Viel besser hätten sich die Giants im ersten Viertel gegen die Zweitvertretung des FC Bayern nicht präsentieren können. Die Leverkusener Basketballer überrumpelten die Gäste im ProB-Duell mit einem 13:0-Lauf und führten vor dem zweiten Durchgang bereits mit 19:6. "Das war richtig stark", sagte Trainer Achim Kuczmann. Er durfte sich nach dem 67:59 erstmals in dieser Saison über zwei Siege in Folge freuen.

Bis zur Halbzeit hatte Leverkusen einen 34:17-Vorsprung herausgearbeitet. "Einen solchen Pausenstand habe ich auch schon lange nicht mehr erlebt", sagte der Coach. Doch seine Mannschaft hatte sich das Zwischenergebnis verdient. Die Giants verteidigten stark und ließen die Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Gerade die Defensive unter dem Korb war so stark wie noch nie in dieser Saison. Die Abschlussquote der Münchner bei Zwei-Punkte-Versuchen sprach Bände: 24 Prozent - damit lässt sich in der Zweiten Liga kein Spiel gewinnen.

Dazu überragte Donovon Jack mit insgesamt sieben geblockten Schüssen. Das veranlasste sogar Achim Kuczmann zu Superlativen, der sagte: "Das ist unglaublich. Er macht das ja nicht in einem Spiel, sondern setzt diese Akzente jede Woche." Mit 24 Blocks führt der US-Amerikaner die gesamte Liga an. Dazu ist der 2,06-Meter-Mann immer für einen Dunk gut. "Mit diesen Aktionen reißt er natürlich die Zuschauer mit und damit auch uns."

Wie wichtig eine solche Aktion ist, bewies Jack im letzten Viertel. Die Bayern hatten sich zuvor mit Würfen aus der Distanz herangekämpft. Beim Stand von 44:42 bediente Calvin Oldham den Center, der den Ball mit Gewalt in den Korb presste. Ein Raunen ging durchs Publikum - und die Gastgeber zogen wieder davon. Marvin Heckel, noch ein Dunk von Jack, wieder Heckel sowie Tim Schönborn per Dreier schraubten das Ergebnis auf 56:42. Von diesen Nackenschlägen erholten sich die Gäste nicht mehr.

"Es war klar, dass die Bayern nach der Halbzeit in irgendeiner Form zurückkommen. Denn die Qualität haben sie. Aber das hat uns nicht das Genick gebrochen, weil wir eben auch konzentriert weitergespielt und die Punkte gemacht haben." Erneut auffallend: Kein Leverkusener überragte bei der Punkteausbeute: Bruce Beckford war mit 13 Zählern erfolgreichster Akteur. "Die Tatsache, dass bei uns alle sehr mannschaftsdienlich spielen, macht uns schwer ausrechenbar."

Das wird der Mannschaft auch bei den Baskets Elchingen helfen, wo sie morgen Abend (19 Uhr) zu Gast ist. Eine schwierige Aufgabe, zumal das Team aus der Nähe von Ulm die ProB-Süd mit sechs Siegen und einer Niederlage anführt. "Unser Selbstvertrauen ist nach den beiden Siegen aber hoch", sagt Kuczmann. "Wir fahren sowieso nirgendwo chancenlos hin."

Elchingen verfügt über eine eingespielte Mannschaft und würde wohl gerne in die ProA aufsteigen. "Es ist eine Truppe, die das auch schaffen kann", betont Kuczmann. Die einzige Saisonniederlage resultiert aus der Partie bei den heimstarken Iserlohn Kangaroos (71:82), die die Giants vor einer Woche etwas überraschend auswärts geschlagen haben. Aufpassen müssen die Giants vor allem auf die Punktelieferanten Hayden Thomas Lescault und Jere Vucica.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants legen früh den Grundstein zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.