| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants schlagen wieder zu

Leichlingen. Die Basketballer gewinnen den Frank-Thalwitzer-Pokal gegen Vorjahressieger ART Düsseldorf. Von Sebastian Laule

Als Belohnung gab es einen ganzen Karton Leichlinger Blütenhonig und natürlich den Frank-Thalwitzer-Pokal. In einem spannenden und zeitweise hart umkämpften Finale vor rund 200 Zuschauern Am Hammer setzten sich die Bayer Giants mit 65:55 gegen ART Düsseldorf durch.

Tags zuvor hatte es Siege in der Gruppenphase gegen Gastgeber Leichlingen (69:28) und Grevenbroich (74:56) gegeben, auch die Halbfinal-Aufgabe Fast-Break lösten die Riesen souverän (54:33). "Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung, wir haben viel gewechselt und dadurch einige personelle Kombinationen getestet. Zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung war das sehr aufschlussreich", sagte Achim Kuczmann.

Der Giants-Coach lobte außerdem die anspruchsvolle Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes mit den ambitionierten Regionalligisten Elephants und ART, beide hätten seine höher spielende Mannschaft durchaus herausgefordert. "Beide Teams gehen ambitioniert in die neue Saison, das hat man vor allem im Endspiel gesehen."

Nicht zu sehen war dagegen Brandon Nazione, der 22-Jährige weilte aus familiären Gründen in den USA. Kuczmann: "Das war abgesprochen, alle anderen hatten die Chance, sich zu zeigen. Das wird auch für den Rest der Vorbereitung so sein." Die Pro B beginnt erst am 24. September, die unteren Ligen bereits eine Woche vorher, deshalb nehmen auch die Trainer der übrigen Teams aus der Region wichtige Erkenntnisse mit.

Am weitesten scheint Fast-Break zu sein. Der Oberligist konnte seine Frühform mit dem Einzug ins Halbfinale bestätigen. Trotz der Niederlage gegen Titelverteidiger Düsseldorf (52:61) reichte ein Sieg gegen Ligakonkurrent TuS 82 (58:44) fürs Weiterkommen, ehe gegen die Giants Endstation war.

Weniger positiv verlief es demnach für die 82er. Sven Klespers Team schied nach Niederlagen gegen FBL sowie ART (28:48) bereits nach der Vorrunde aus. Auch im Spiel um Platz fünf gegen den Leichlinger TV (43:54) gab es nichts zu holen, nachdem das Testspiel zuvor an Opladen gegangen war. Auch deshalb gelang den Blütenstädtern ein versöhnlicher Abschluss bei der 18. Auflage ihres Heimturniers. Allerdings hatte Björn Jakob bereits im Vorfeld darauf verwiesen, dass seine Jungs noch einiges aufzuholen hätten. Sportlich wie organisatorisch zog der LTV-Coach ein zufriedenes Fazit: "Die Halle war an beiden Tagen gut gefüllt und die Stimmung auf und neben dem Spielfeld überwiegend positiv."

Dazu trug auch die Rückkehr von Routinier Moritz Thimm nach überstandener Knie-OP bei. Bis zum Saisonstart gibt es noch die "Testrückspiele" gegen Bayers U19 (Freitag) und Opladen (Dienstag). Jakob: "In 14 Tagen werden wir gerüstet sein."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants schlagen wieder zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.